Ricki - Wie Familie so ist

Sendezeit: 20:15 - 22:10, 21.05.2018
Genre: Komödie
  • Darsteller: Audra McDonald (Maureen), Ben Platt (Daniel), Charlotte Rae (Oma), Kevin Kline (Pete Brummel), Mamie Gummer (Julie), Meryl Streep (Ricki Rendazzo), Rick Springfield (Greg), Sebastian Stan (Joshua)
  • Drehbuch: Diablo Cody
  • Regie: Jonathan Demme
USA (2015) Best-Ager-Rockmusikerin Ricki Rendazzo spielt jeden Abend mit ihrer Band 'Ricki and the Flash' in der gleichen Kneipe in Los Angeles ihre Rock-Songs. Der große Durchbruch in der Musikszene ist ihr nie gelungen, und dass, obwohl die dreifach-Mama für ihren Traum sogar ihre Familie hinter sich gelassen hat. Jahre später ruft ihr Ex-Mann Pete, der inzwischen glücklich mit seiner neuen Frau Maureen verheiratet ist, an. Denn ihre Tochter Julie wurde von ihrem Mann verlassen und wollte sich das Leben nehmen - jetzt braucht sie dringend die Hilfe ihrer Mutter. Daraufhin fährt Ricki nach Indianapolis, wo sie neben ihrer am Boden zerstörten Tochter und ihrem Ex-Ehemann auch auf ihre beiden Söhne Adam und Josh trifft. Die Familien-Reunion verläuft jedoch alles andere als harmonisch - während Ricki sich wieder ihren Kindern annähern will, wird ihr schmerzlich bewusst, was sie alles verpasst hat...
Hintergrundinformationen: Regisseur Jonathan Demme hat für 'Ricki - Wie Familie so ist' eine hochkarätige Besetzung gewinnen können. Hauptdarstellerin Meryl Streep wurde schon dreimal mit dem Oscar ausgezeichnet, unter anderem für ihre schauspielerische Leistung in 'Die eiserne Lady' im Jahr 2012. In 'Ricki - Wie Familie so ist' brilliert der Hollywood-Star in ihrer Rolle der Best-Ager-Rockmusikerin Ricki Rendazzo und hat dafür sogar die vielen Songs im Film selbst eingesungen. Die Rolle ihrer Filmtocher Julie übernimmt Mamie Gummer , die auch im wahren Leben Meryl Streeps Tochter ist. Oscar-Preisträger Kevin Kline ist in der Rolle des spießigen Ex-Ehemannes Pete Brummel zu sehen. Meryl Streep: Ihr Kinodebüt liefert Meryl Streep in Fred Zinnemanns 'Julia'. Obwohl sie insgesamt 13 Mal für den Oscar nominiert war, hat sie ihn nur zwei Mal erhalten: Für die Nebenrolle in 'Kramer gegen Kramer' und für die Titelrolle in 'Sophies Entscheidung' und insgesamt viermal den Golden Globe: Für 'Kramer gegen Kramer', 'Sophies Entscheidung', 'Die Geliebte des französischen Leutnants' sowie 2003 für 'Adaption'. Weitere Filme mit Meryl Streep: 'Manhattan', 'In der Stille der Nacht', 'Eine demanzipierte Frau', 'Sodbrennen', 'Ein Schrei in der Dunkelheit', 'Grüße aus Hollywood', 'Jenseits von Afrika', 'Das Geisterhaus', 'Davor und danach', 'Marvins Töchter', 'Der Tod steht ihr gut', 'Die Teufelin', 'Solange es noch Hoffnung gibt, 'Familiensache', 'Tanz in die Freiheit', 'Music Of The Heart' und 'The Hours'.