Kommissarin Lucas, Kreuzweg

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 14.07.2018
Genre: Krimireihe
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Ulrike Kriener (Ellen Lucas), Michael Roll (Boris Noethen), Lasse Myhr (Tom Brauer), Anke Engelke (Rike), Tilo Prückner (Max), Dirk Martens (Bruder Peter), Maximilian Dirr (Bruder Anton), Rüdiger Vogler (Generaloberer), Michael Abendroth (Nuntius), Cristin König (Martina Heise), Stefan Wilkening (Andreas Schneiderhahn), Torben Liebrecht (Monsignore Gruber), Max Schmidt (Volker), Tom Radisch (Gemeindepfarrer Jörg), Dietmar Mössmer (Mönch)
  • Drehbuch: Peter Probst, Ralf Huettner
  • Regie: Ralf Huettner
  • Kamera: Armin Dierolf
  • Musik: Ralf Hildenbeutel, Stevie B-Zet
  • Andere Personen: Vessela Martschewski, Benjamin Kaubisch
Deutschland (2015) Regensburg freut sich auf den anstehenden Deutschen Katholikentag. 100 000 Besucher werden erwartet. Die Vorfreude wird jäh unterbrochen, als die Leiche eines Mönchs gefunden wird.
Fundort ist der Unterbau der Bühne, die für den Eröffnungsgottesdienst aufgebaut ist. Kommissarin Lucas und ihr Team beginnen sofort mit den Ermittlungen, denn eins ist klar: Die Eröffnung darf und soll nicht verschoben werden.
Ihre erste Spur führt sie zu dem einflussreichen "Exercitus Sanctus Jesu"-Orden, der unter katholischen Laien umstritten ist - vor allem wegen seiner undurchsichtigen Bankgeschäfte. Die Mönche des Ordens unter der Leitung des Generaloberen verbergen etwas, das wird sofort klar. Während die Ermittler vor Ort recherchieren, spitzt sich die Lage zu. In einer anonymen Mail wird die Absage des Eröffnungsgottesdienstes verlangt, andernfalls werde es zu einer Katastrophe kommen. Der Zusammenhang zwischen dem Toten vom Domplatz und der Erpressung ist offensichtlich.
Ellen Lucas, die aus ihrer eher kirchenkritischen Haltung kein Geheimnis macht, gerät mit Boris Noethen aneinander. Denn er versucht, nicht zuletzt aus religiöser Überzeugung, eine mögliche Absage des Kirchentags zu verhindern - was ganz im Sinne von Andreas Schneiderhahn ist, dem Organisator des Kirchentags.
Da in der Mail des Erpressers auch die Öffnung sämtlicher kirchlicher Immobilien für Flüchtlinge gefordert wird, gerät eine Gruppe von Katholiken in den Fokus, die sich im Kirchenasyl engagieren. Mit Hilfe von Tom Brauer findet Ellen Lucas heraus, dass Martina Heise, eine Frau aus diesem Kreis, durchaus ein Motiv hätte, sich zu rächen. Doch auch in Bezug auf den "Exercitus Sanctus Jesu"-Orden entstehen neue Verdachtsmomente, und Bruder Peter, ein Mönch, der dem Toten sehr nahestand, verschwindet.
Dann wird in einer weiteren anonymen Mail nicht weniger gefordert als die Verteilung des gesamten kirchlichen Vermögens an die Armen. Ein angefügtes Zitat aus dem Matthäus-Evangelium wird von Kommissarin Lucas entschlüsselt und führt sie auf die richtige Spur. Doch es geht um weit mehr als um ein theologisches Rätsel, denn der Erpresser ist im Besitz einer großen Menge Sprengstoff.

Auch das könnte dir gefallen