Hard Rain

Sendezeit: 20:15 - 22:04, 19.07.2018
Genre: Actionfilm
  • Darsteller: Morgan Freeman (Jim), Christian Slater (Tom), Randy Quaid (Sheriff), Minnie Driver (Karen), Edward Asner (Onkel Charlie), Michael Goorijan (Kenny)
  • Drehbuch: Graham Yost
  • Regie: Mikael Salomon
USA (1997) Seit Tagen gießt es in der Kleinstadt Huntingburg in Strömen. Wiesen, Felder und Straßen stehen unter Wasser, die Einwohner werden evakuiert. Die Kurierfahrer Tom und Charlie sollen in der Zwischenzeit drei Millionen Dollar aus der örtlichen Bank in Sicherheit bringen. Doch die heikle Mission läuft aus dem Ruder. Das Wasser steigt und steigt - die Spannung auch.
Hintergrundinformationen: Kritik: 'Rasanter Actionthriller, der die Spannung hält - auch wenn die Logik manchmal über Bord geht.' Hintergrund: Um das Katastrophenszenario realistisch auf die Leinwand zu bannen, ließen die Produzenten die Stadt Huntingburg originalgetreu nachbauen. Fünfzig Holzbauten in der Größe von zwei Fußballfeldern wurden in einem Wassertank errichtet, der dann geflutet wurde. Infolgedessen fand der Dreh unter schwierigsten Bedingungen statt, denn jedes Stromkabel und elektrisches Gerät musste im nassen Umfeld hundertprozentig sicher und einsatzbereit sein. Obwohl das Wasser 'nur' eine Standardtiefe von eineinhalb Metern hatte, verlief der Dreh in verschiedenen Phasen, um die konstant steigende Flut perfekt darzustellen. Am Ende jeder Phase wurden die künstlichen Gebäude in die Höhe gehoben und die unteren Teile nach und nach entfernt, bevor man sie wieder im Wasser drapierte. Starinfo Morgan Freeman: Morgan Freeman gewann den Oscar als bester Nebendarsteller für seine Leistung in Clint Eastwoods Boxdrama "Million Dollar Baby" (2004). Für den 1937 geborenen Schauspieler kam der Durchbruch im Filmgeschäft erst spät, als er für das Krimidrama "Glitzernder Asphalt" (1987) eine Oscar-Nominierung erhielt. Zwei Jahre später wurde er für "Miss Daisy und ihr Chauffeur" (1989) erneut vorgeschlagen, eine dritte und vierte Nominierung bekam er als Knacki in "Die Verurteilten" (1994) und als Nelson Mandela in "Invictus" (2010). Zuvor überzeugte Freeman neben Kevin Costner in "Robin Hood - König der Diebe" (1991) und Clint Eastwood in "Erbarmungslos" (1992). Seine zumeist ruhige Ausstrahlung kam auch in Thriller-Hits wie "Sieben" (1995), "Denn zum Küssen sind sie da" (1997) und "Im Netz der Spinne" (2001) zum Tragen. Freeman glänzte im Katastrophenfilm "Deep Impact" (1998) als erster afroamerikanischer US-Präsident und leistete fünf Jahre später erneut Vorschussarbeit für die Black-Power-Bewegung, indem er in der Komödie "Bruce Allmächtig" (2003) als erster Schwarzer Gott höchstpersönlich verkörperte.