Wall Street 2: Geld schläft nicht

Sendezeit: 20:15 - 22:45, 13.10.2018
Genre: Drama
  • Darsteller: Michael Douglas (Schauspieler), Shia LaBeouf, Carey Mulligan
  • Drehbuch: Allan Loeb
  • Regie: Oliver Stone
  • Kamera: Rodrigo Prieto
USA (2010) Acht Jahre saß der skrupellose Börsenspekulant Gordon Gekko wegen krimineller Praktiken im Gefängnis. Scheinbar geläutert, kritisiert Gekko nun das Finanzgebaren an der Wall Street aufs Heftigste. Sein Privatleben allerdings ist hoffnungslos zerrüttet. Gekkos Frau hat ihn verlassen, sein drogensüchtig gewordener Sohn ist in der Zwischenzeit verstorben. Vor allem deshalb will Tochter Winnie nichts mehr von ihrem Vater wissen. Über den Investmentbanker Jake , den Verlobten Winnies, versucht Gekko den Kontakt wiederaufzunehmen. Jake arbeitet wie Gekko an der Börse und investiert in nachhaltige Energien. Beide beschließen, das Vermögen Winnies von 100 Millionen Dollar in ein innovatives Unternehmen zu stecken. Winnie weiß davon nichts. Als 2008 weltweit die Finanzkrise ausbricht, sind auf einmal nicht nur die 100 Millionen verschwunden, sondern auch Gekko. Jake offenbart seiner Verlobten die geschäftliche Verbindung mit ihrem Vater und den Verlust des Geldes. Obwohl schwanger, beschließt Winnie sich von ihm zu trennen. Jake hat nur eine Möglichkeit, seine Beziehung zu retten: Er muss Gekko unbedingt aufspüren.
Ganze 23 Jahre ließ sich Oliver Stone Zeit, um den Nachfolgefilm für seinen Kino-Hit "Wall Street" zu drehen. Angeblich war es die Weltfinanzkrise 2008/2009, die den Oscar-prämierten Regisseur ("Platoon", "Geboren am 4. Juli") veranlasste, mit "Wall Street 2: Geld schläft nicht" die Geschichte des Finanzhais Gordon Gekko fortzusetzen. Bravourös erneut Michael Douglas in der Rolle des charmanten Börsenbetrügers. Shia LaBeouf ("Borg/McEnroe") ist Jake, sein schnell jeglicher Illusionen beraubter Bewunderer. Gekkos Tocher Winnie wird von Carey Mulligan ("Der große Gatsby") dargestellt.