Ghost - Nachricht von Sam

Sendezeit: 20:15 - 22:40, 17.11.2018
Genre: Drama
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Patrick Swayze (Sam Wheat), Demi Moore (Molly Jensen), Whoopi Goldberg (Oda Mae Brown), Tony Goldwyn (Carl Bruner), Rick Aviles (Willie Lopez), Vincent Schiavelli (U-Bahn-Geist), Bruce Jarchow (Lyle Furgeson), Vivian Bonnell (Ortisha)
  • Drehbuch: Bruce Joel Rubin
  • Regie: Jerry Zucker
USA (1990) Der Banker Sam Wheat hat das große Glück in seiner Freundin Molly gefunden. Sie führen ein unbeschwertes und glückliches Leben. Doch dies wurde schlagartig durch einen schrecklichen Schicksalsschlag geändert. Als sich das Paar auf dem Nachhauseweg eines Theaterbesuchs befindet, kommt es zu einem Überfall, der für Sam tödlich endet. Schnell realisiert Sam, dass er jedoch noch als Geist auf der Erde zurückgeblieben ist. Er kann seine Umwelt zwar wie gewohnt wahrnehmen, doch ihn kann niemand sehen. Sam wird bewusst, dass er nicht ohne Grund als Geist auf der Erde gefangen ist, er hat eine Aufgabe zu erledigen...
Hintergrundinformationen: Patrick Swayze: Ein knappes Jahr vor seinem fulminanten Erfolg im Tanzstreifen 'Dirty Dancing' (1987, es gab eine Golden Globe-Nominierung) hatte Patrick Swayze (1952-2009) in dem Mehrteiler 'Fackeln im Sturm' allen voran bei den weiblichen Zuschauern Eindruck gemacht. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis er vom People-Magazin 1991 zu einem der 50 schönsten Menschen der Welt gekürt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatte Swayze zweifelsohne seine Erfolgsphase. Er spielte in 'Dirty Tiger' (1988), 'Road House' (1989), 'Ghost - Nachricht von Sam' (1990, wofür er erneut eine Golden Globe-Nominierung bekam), 'Gefährliche Brandung' (1991) und 'Stadt der Freude' (1993). Ende der 90er Jahre dann wurde es still um den Darsteller. Zu sehen war er noch in 'Letters from a Killer' (1998), 'Forever Lulu' (2000), 'Green Dragon' (2001), 'One Last Dance' (2003) und 'George and the Dragon' (2004) sowie 'Dirty Dancing 2' (2004). Zuletzt spielte er in 'Mord im Pfarrhaus' (2005), 'Jump!' (2007) und 'Christmas in Wonderland' (2007). 2008 wurde bei dem Darsteller eine Krebserkrankung festgestellt - dennoch stand er weiter vor der Kamera für die Serie 'The Beast' (Start: 2009) und 'Powder Blue' (2009). Patrick Swayze verstarb am 14. September 2009 im Alter von nur 57 Jahren. Demi Moore: 'Gimme More' nannten scharfe Zungen die Darstellerin Demi Moore (geb. 1962) in den 90ern. Zurückzuführen auf ihre knallharten Gagen-Verhandlungen. Zeitweilig gehörte Demi Moore zu den am teuersten bezahlten Schauspielerinnen Amerikas. Sie erreichte die sagenhafte Gage von 10 Millionen Dollar. Für eine Schauspielerin eine Sensation! Demi wuchs mit einem trinkenden und prügelnden Stiefvater auf, der später Selbstmord beging. Mit 16 verließ sie die Schule und verdingte sich als Pin-up Girl. Schließlich heiratete sie den Rock-Musiker Freddy Moore. Gerade mal 19 Jahre alt, wurde ihr eine Rolle in der Serie 'General Hospital' angeboten. Kaum gehörte sie zur festen Crew, begann Demi mit Alkohol- und Drogenmissbrauch. Ihre Zickenallüren, das ewige sich Verspäten und die schlechte Präsenz beim Drehen verärgerten Regisseur Joel Schumacher dermaßen, dass er sie aus dem Drehbuch zu 'St. Elmo's Fire - Die Leidenschaft brennt tief' (1986) schrieb. Womöglich war das die Notbremse, die Demi dringend brauchte. Sie begab sich in einen extrem harten Entzug und erschien bester Laune eine Woche später wieder am Set. Mit eisernem Willen arbeitete sie fortan an ihrer Karriere. Nach der Scheidung von Freddy Moore heiratete sie 1987 den Schauspiel-Kollegen Bruce Willis. Sie spielte in 'Nochmal so wie letzte Nacht' (1986), 'Das siebte Zeichen' (1988), 'Ghost - Nachricht von Sam' (1990), 'Valkenvenia - Die wunderbare Welt des Wahnsinns' (1991), 'Der Mann Ihrer Träume' (1992), 'Eine Frage der Ehre' (1993), 'Ein unmoralisches Angebot' (1993), 'Enthüllung' (1995), 'Der scharlachrote Buchstabe' (1996), 'Now & Then - Damals und heute' (1996), 'Nicht schuldig' (1996), 'Striptease' (1996), 'Die Akte Jane' (1998), 'Harry außer sich' (1998), 'Tiefe der Sehnsucht' (2000) und '3 Engel für Charlie - Volle Power' (2003). Im Jahr 2000 trennten sich Bruce Willis und Demi Moore. Die Darstellerin zog sich für einige Zeit zurück. Whoopi Goldberg: Ihr wirklicher Name lautet ganz unspektakulär Caryn Elaine Johnson. 1955 in New York City geboren, hielt sie sich nach Schulabschluss zunächst mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie war Angstellte in einem Beerdigungsunternehmen und verdingte sich als Maurer. Harte Jobs, die im krassen Gegensatz zu ihrer Leidenschaft standen: dem Theater. Wann immer es ihre Zeit zuließ, stand Caryn Elaine Johnson alias Whoopi Goldberg auf der Bühne. Nach einigen kleinen Rollen am Broadway zog sie nach Kalifornien, wo sie mit kleineren Theatergruppen auftrat. In dieser Zeit zeigte sich ihr komödiantisches Talent. Beim Film erntete sie gleich mit ihrer ersten Rolle großes Lob. Whoopi Goldberg spielte die traurige Figur Celie in 'Die Farbe Lila' (1986). Mit 'Jumpin' Jack Flash' (1986), 'Burglar - Die diebische Elster' (1987) und 'Claras Geheimnis' (1988) konnte die Schauspielerin an ihren Erfolg anknüpfen. Für 'Ghost - Nachricht von Sam' (1990) bekam sie einen Oscar. Sie war Star der Top-Serie 'Star Trek: The Next Generation', spielte in Kassenhits wie 'Lieblingsfeinde - Eine Seifenoper' (1991), 'The Player' (1992), 'Sister Act' (1992), 'Sarafina!' (1992), 'Loaded Weapon 1' (1993), 'Made in America' (1993), 'Sister Act 2 - In göttlicher Mission' (1994), 'Corrina, Corrina' (1994) und 'Moonlight and Valentino' (1995). Daneben lieh sie ihre Stimme etlichen Comic-Figuren, etwa in 'Der König der Löwen' (1994) und 'Rudolph mit der roten Nase' (1998). Zu ihren jüngsten Produktionen zählen 'Alice im Wunderland' (1999), 'Tief wie der Ozean' (1999), 'Der nackte Wahnsinn' (2002) und 'Baby Geniuses 2: Superbabies' (2003). Sie war in einer Folge der TV-Serie 'Criminal Intent - Verbrechen im Visier' (2006), dem TV-Film 'If I Had Known I Was a Genius' (2007) und zuletzt in 'Muppets' (2011) und 'Kein Mittel gegen Liebe' (2011) zu sehen.