Zu neuen Ufern

Sendezeit: 11:20 - 13:00, 13.01.2019
Genre: Liebesfilm
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Zarah Leander (Gloria Vane), Willy Birgel (Albert Finsbury), Viktor Staal (Henry), Erich Ziegel (Dr. Hoyer), Hilde von Stolz (Fanny), Edwin Jürgensen (Gouverneur), Carola Höhn (Mary), Robert Dorsay (Bobby Wells), Iwa Wanja (Violet)
  • Regie: Douglas Sirk
Deutschland (1937) Die Sängerin Gloria Vane ist Star des Londoner Adelphi-Theaters. Ihr Geliebter Albert Finsbury lebt gern auf großem Fuß. Als er in Geldnöte kommt, begeht er einen großen Fehler.
Er fälscht einen Scheck seines reichen Freundes Bobby Wells, der ihm immer wieder aus der Patsche geholfen hat. Dann schifft er sich nach Australien ein. Er verspricht Gloria, sie bald nachzuholen. Als die Fälschung entdeckt wird, nimmt Gloria die Schuld auf sich.
Ein Gericht verurteilt sie zu sieben Jahren Deportation in eine Strafanstalt bei Sydney. Die weiblichen Häftlinge dort können vorzeitig freikommen, wenn ein Mann sie heiratet. Dieser Mann könnte für Gloria der junge Farmer Henry sein. Er ist ihr nicht unsympathisch, und doch treibt es sie zu Albert. Aber als sie zu ihm flieht, feiert er gerade Verlobung mit einer Gouverneurstochter.
Zarah Leander und Willy Birgel spielen die Hauptrollen in dem Melodram "Zu neuen Ufern" von Detlef Sierck, der nach seiner Emigration in die USA unter dem Namen Douglas Sirk in Hollywood Karriere machte.