Face/Off - Im Körper des Feindes

Sendezeit: 20:15 - 22:55, 01.03.2019
Genre: Actionfilm
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: John Travolta (Sean Archer), Nicolas Cage (Castor Troy), Joan Allen (Eve Archer), Gina Gershon (Sarah Hessler), Alessandro Nivola (Pollux Troy), Nick Cassavetes (Dietrich Hassler), Dominique Swain (Jamie Archer), Harve Presnell (Victor Lazarro), Colm Feore (Dr. Malcolm Walsh), John Carroll Lynch (Gefängniswärter Walton)
  • Drehbuch: Mike Werb, Michael Colleary
  • Regie: John Woo
USA (1997) Um eine Bombe zu finden, lässt sich FBI-Agent Sean Archer das Gesicht des Terroristen Castor Troy transplantieren. Aber dann erwacht Castor aus dem Koma, übernimmt Archers Identität und tötet alle, die von dem Undercover-Einsatz wissen.
Hintergrundinformationen: "Ein fulminantes, rauschhaftes Action- und Gewaltkino, mit dem Regisseur John Woo an sein Frühwerk anknüpft. Mit seiner distanzierten filmischen Sprache aus choreographierter Zerstörung, stark variierendem Zeittempo und einer meisterhaften Montage erzählt der Film reizvoll auch von menschlicher Identität und ihrer Dialektik." (film-dienst) "Hochästhetisch ziselierte Gewalt in einer klugen, bewegenden Geschichte: John Woo löst den Widerspruch auf." (Cinema 10/1997) " für 'Face/Off' gilt, was man nur über die größten Werke des Genres sagen kann: Nach diesem Film ist das Actionkino nicht mehr, was es vorher war." John Woo, Kult-Regisseur des Hongkong-Actionkinos, wartet bei seiner dritten amerikanischen Produktion mit reichlich Superlativen auf: Furiosteste Action trifft auf Oscar-reife schauspielerische Leistung. Atemberaubende Stunts, geniale Kameraführung, rasante Schnitte, ausgeklügelte Montagetechnik und meisterhaft choreographierte Action-Szenen runden das Meisterwerk des Filmemachers ab. Die komplexe Story um zwei absolute Erzfeinde, die ihre Identität tauschen, erforderte ein Höchstmaß an schauspielerischem Können. Den Hollywood-Giganten John Travolta und Nicolas Cage ist eine absolute Glanzleistung gelungen: Sie verkörperten nicht nur ihren eigenen, sondern auch den Part des jeweils anderen glaubhaft. Dafür erarbeiteten sie sich in Teamarbeit die beiden vielschichtigen Hauptcharaktere.