Neues vom Wixxer

Sendezeit: 20:15 - 22:10, 18.04.2019
Genre: Komödie
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Oliver Kalkofe (Chief Inspector Even Longer), Bastian Pastewka (Inspector Very Long/Rosenverkäufer/Vater), Joachim Fuchsberger (Lord David Dickham), Christiane Paul (Victoria Dickham), Christian Tramitz (Detektiv Much Longer), Sonja Kirchberger (Lady Dickham)
  • Drehbuch: Oliver Kalkofe, Bastian Pastewka, Oliver Welke
  • Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert
Deutschland (2007) "Der Wixxer" ist wieder da - und mit ihm die Inspectoren Very Long und Even Longer! Das erste Opfer ist schon tot, innerhalb eines Tages, droht der Täter, folgen weitere. Auf der Liste stehen auch Victoria Dickham und Very Long. Vom Straßenkampf bis Bombendrohungen, der Wixxer lässt nichts aus. Die Ermittler sind atemlos.
Schenkelklopfer-Fortsetzung der unterhaltsamen Edgar-Wallace-"Hexer"-Parodie.
Hintergrundinformationen: ritik: "Ein erfrischender Kinospaß, mit Liebe zur Hommage und großem Hang zur Selbstironie inszeniert und gespielt." "Die fulminante Fortsetzung des veritablen Kinohits von 2004 parodiert wieder kompetent und pointiert die Edgar-Wallace-Filmreihe der 60er. Bei so viel qualitativ hochwertigem schwarzem Humor in Farbe kommt keiner um ausgiebige Lachmuskelstrapazen herum." "Reife Fortsetzung vom Überraschungshit 'Der Wixxer', die genauso viel Spaß macht wie das Original." Hintergrund: "Nach immer noch keinem Roman von Edgar Wallace" ist der Untertitel. Dennoch dürfen Darsteller aus den parodierten alten Edgar-Wallace-Schinken nicht fehlen: alte Recken wie Ingrid van Bergen, Chris Howland, Joachim "Blacky" Fuchsberger (spielte in 13 Wallace-Verfilmungen mit, u. a. in "Der Frosch mit der Maske", "Die seltsame Gräfin") und Wolfgang Völz wirken mit. Fuchsberger hatte das Angebot für eine Rolle im ersten Film "Der Wixxer" (2004) wegen des Namens entrüstet abgelehnt. Nachdem er den Film aber gesehen hatte, nahm er das Folgeangebot mit Freuden an und stand nach 33 Jahren zum ersten Mal wieder für einen Kinofilm vor der Kamera. Es wurde sein letzter. Gedreht wurde in Prag und Umgebung mit einem Budget von 5,5 Millionen Euro. Ein dritter Teil namens "Triple WixXx" wurde angekündigt, die Kundgabe aber 2015 widerrufen.