The Expendables 3

Sendezeit: 20:15 - 22:35, 23.05.2019
Genre: Actionfilm
  • Darsteller: Sylvester Stallone (Barney Ross), Jason Statham (Lee Christmas), Antonio Banderas (Galgo), Jet Li (Yin Yang), Wesley Snipes (Doc), Dolph Lundgren (Gunner Jensen), Kelsey Grammer (Bonaparte), Randy Couture (Toll Road), Terry Crews (Hale Caesar), Mel Gibson (Conrad Stonebanks), Harrison Ford (Max Drummer), Arnold Schwarzenegger (Trench), Kellan Lutz (John Smilee), Ronda Rousey (Luna), Glen Powell (Thorn), Victor Ortiz (Mars), Robert Davi (Goran Vata)
  • Drehbuch: Sylvester Stallone, David Callaham, Creighton Rothenberger, Katrin Benedikt
  • Regie: Patrick Hughes
USA (2014) Barney Ross und sein Team stehen vor einem Problem: Die Truppe soll einen Waffendeal verhindern. Doch dann stellt sich heraus, dass der skrupellose Waffenlieferant der totgeglaubte Expendables-Mitgründer Conrad Stonebanks ist. Und der beschließt kurzerhand, Ross und seine Crew töten zu lassen. Ross bleibt keine Wahl, er muss Stonebanks zuvorkommen und trommelt eine Gruppe knallharter Kerle zusammen. Gemeinsam mit einigen Jüngeren als Verstärkung läutet er eine neue Ära der Expendables ein. Doch Stonebanks verschanzt sich, beschützt von einer Armee, in einem ehemaligen osteuropäischen Hotelkomplex. Es steht nicht gut für die Gruppe um Barney Ross, doch dann eilt doch noch unerwartet Hilfe herbei .
Hintergrundinformationen: Sylvester Stallone kehrt mit seiner todesmutigen Söldnertruppe zurück auf den Bildschirm - mit noch mehr Star-Power im Gepäck! Neben den gewohnten Altstars wie 'Rocky'- und 'Rambo'-Legende Sylvester Stallone, Jason Statham ('Fast & Furious 7') Dolph Lundgren und Arnold Schwarzenegger sind im dritten Teil des Actionreihe außerdem Antonio Banderas , Wesley Snipes , Harrison Ford ('Star Wars: Das Erwachen der Macht') und Mel Gibson zu sehen. Damit dürfte endgültig klar sein: In puncto Action und Spektakel führt kein Weg an diesen Kerlen vorbei! Mit seinem Adrenalinkino kommt Regisseur Patrick Hughes gewohnt hart, effektiv und spektakulär daher. Wenn das Muskel-Ensemble aus Hollywood zum dritten Mal zuschlägt, kommen Fäuste und Messer ebenso zum Einsatz wie modernste Hightech-Waffen - es liegt eindeutig Blei in der Luft! Sylvester Stallone: Sylvester Stallone legte mit seinem Film 'Rocky', zu dem er auch das Drehbuch schrieb, den Grundstein zu einer beeindruckenden Karriere. 'Rocky' gewann den Oscar als bester Film, Stallone wurde sowohl für seine Rolle als auch für sein Drehbuch für den Oscar nominiert. Danach spielte er u.a. in der 'Rambo'-Reihe die Titelrolle des ehemaligen Vietnamkämpfers, und festigte in 'Over The Top', 'LockUp - Überleben ist alles', 'Tango & Cash', 'Judge Dredd', 'The Specialist', 'Demolition Man', 'Cliffhanger', 'Daylight' und 'Driven' sein Image als Actionstar. Für die schauspielerische Leistung in seiner Rolle als übergewichtiger Sheriff in dem Thriller 'CopLand' erntete er höchstes Kritikerlob. Antonio Banderas: Antonio Banderas landete mit dem Abenteuerfilm 'Die Maske des Zorro' einen großen Kinoerfolg. Der spanische Schauspieler wurde in seinem Heimatland durch Komödien von Meisterregisseur Pedro Almodóvar zum Star und ging dann nach Hollywood, wo er u.a. in 'Philadelphia', 'Mambo Kings', 'Desperado', 'Two Much', 'Interview mit einem Vampir', den 'Spy Kids-Verfilmungen' und 'Das Geisterhaus' mitwirkte. Großes Lob erntete er auch für seine Gesangsleistung in der Musicalverfilmung 'Evita' an der Seite von Madonna. Außerdem sah man ihn in 'Irgendwann in Mexiko'. Wesley Snipes: Seine erste Filmrolle landete er in Goldie Hawns 'Wildcats'. Danach spielte er so überzeugend eine kleine Rolle in Michael Jacksons 'Bad' Musikvideo (Regie: Martin Scorsese), dass Spike Lee ihm eine Rolle in 'Mo' Better Blues' anbot. Lee war so beeindruckt von Snipes, dass er ihm in seinem nächsten Film 'Jungle Fever' die Hauptrolle gab. Danach war Snipes nicht mehr zu bremsen. Zu seinen Filmen gehören: 'Weiße Jungs bringen's nicht', 'Demolition Man', 'To Wong Foo: Thanks for Everything, Julie Newmar', 'Die Wiege der Sonne', 'Money Train', 'The Fan', 'Auf der Jagd'. Auf dem Filmfestival von Venedig wurde er 1997 für seine Rolle als untreuer Ehemann in 'One Night Stand' mit dem Volpi Preis für den besten Darsteller ausgezeichnet. Mel Gibson: Rotzfrecher Actionheld, Prügelknabe und Trinker - so begann Mel Gibson seine Karriere. Zunächst machte Mel Gibson in Australien Karriere. Hier spielte er in Filmen wie 'Mad Max' und 'Gallipoli', wofür er in Australien als bester Schauspieler ausgezeichnet wurde. In 'Menschen am Fluss' gab er sein US-Debüt. Es folgten in schneller Abfolge Filme wie 'Die Bounty', 'Ein Vogel auf dem Drahtseil', 'Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis', 'Tequila Sunrise', 'Kopfgeld', 'Fletchers Visionen', 'Der Patriot' sowie 'Wir waren Helden' und etablierten Gibson als einen der erfolgreichsten Schauspieler der Gegenwart. 1995 gewann Mel Gibson mit seinem Film 'Braveheart' gleich zwei Oscars . Weitere Filme mit ihm: 'Air America', 'Hamlet', 'Der Mann ohne Gesicht', 'Kopfgeld', 'Fletcher's Visionen', 'Lethal Weapon II-IV', 'Payback', 'Der Patriot', 'Was Frauen wollen' und 'Signs'. Harrison Ford: Harrison Ford war der Held aller 'Indiana Jones'-Filme und dreier 'Star Wars'-Kinohits sowie der Hauptdarsteller in Leinwandknüllern wie 'Blade Runner', 'Frantic', 'Auf der Flucht', 'Die Stunde der Patrioten', 'Das Kartell', 'Air Force One', 'Sabrina' und 'Der einzige Zeuge', für den er für den Oscar nominiert wurde. Außerdem war er in dem Kinoabenteuer 'Sechs Tage, sieben Nächte', in 'Schatten der Wahrheit', dem Thriller 'K-19 - Showdown in der Tiefe' und zuletzt in 'Cowboys & Aliens' zu sehen. Arnold Schwarzenegger: Der österreichische Superstar des Actionkinos, ehemalige Mister Universum und derzeitiger Gouverneur von Kalifornien wurde berühmt durch seine Verkörperung des 'Terminator' und zählt zu den absoluten Topverdienern des internationalen Kinogeschäfts. Bekannt wurde der Muskelmann dem Kinopublikum zunächst als 'Hercules' und als 'Conan - Der Barbar'. Danach folgten eine Reihe von erfolgreichen Actionfilmen wie z.B. 'Der City Hai', 'Predator', 'Running Man', 'Red Heat', 'Total Recall', 'Terminator 2', 'Last Action Hero', 'True Lies', 'Eraser', 'Batman & Robin', 'End Of Days' und 'The 6th Day'. Mit Filmen wie 'Kindergarten Cop', 'Twins' und 'Junior' überraschte er viele Zuschauer mit seinem komödiantischen Können, anschließend kehrte Schwarzenegger jedoch in gewohnter Manier als Action-Held in 'Terminator 3' auf die Kinoleinwand zurück.