Wilsberg, Falsches Spiel

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 19.06.2019
Genre: Krimireihe, Staffel 1 - Episode 17
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 90% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Leonard Lansink (Georg Wilsberg), Oliver Korittke (Ekkehardt Talkötter), Rita Russek (Kommissarin Springer), Ina Paule Klink (Alex), Roland Jankowsky (Overbeck), Susanne Schäfer (Suzanne Weltenbrink), Burghart Klaußner (Gunnar Weltenbrink), Anna Brüggemann (Franziska Upholt), Marlon Kittel (Sven Siegert), Jan van Weyde (Mathias Siegert)
  • Drehbuch: Thorsten Näter
  • Regie: Peter F. Bringmann
  • Kamera: Thomas Etzold
  • Musik: Paul Vincent Gunia
Deutschland (2005) Wilsberg ist auf dem Weg nach Hause. Plötzlich taucht ein junges Mädchen auf seinem Fahrrad im Scheinwerferlicht auf. Vollbremsung, es kracht, doch zum Glück ist niemand ernsthaft verletzt. Als Wilsberg Franziskas aufgeschürftes Knie verarztet, hört er ihre traurige Geschichte: Franziska ist auf der Suche nach ihrem Kind. Sie wurde von ihren Eltern zur Adoption des Neugeborenen gedrängt. Wilsberg verspricht, zu helfen. Bald findet er heraus, wer die Adoptiveltern sind: Herr und Frau Weltenbrink, angesehene Inhaber eines Bauunternehmens. Kurz darauf wird das Baby Lisa entführt, und Wilsberg muss erfahren, dass Franziska ihn angelogen hat: Der Unfall war inszeniert, um Wilsberg dazu zu bringen, den Fall kostenlos zu übernehmen. Polizisten stürmen die Wohnung, um Wilsberg und Alex festzunehmen. Für das Ehepaar Weltenbrink steht fest, dass Wilsbergs Auftreten nur ein Ablenkungsmanöver war und er mit den Kidnappern unter einer Decke steckt. Kidnapping? Wilsberg hat richtig gehört. Franziska ist nicht allein. Sven, der Vater von Lisa, und sein vorbestrafter Bruder Mathias sind mit von der Partie. Sie fordern 100 000 Euro Lösegeld, um sich nach Australien absetzen und ein neues Leben beginnen zu können. Die erste Lösegeldübergabe scheitert, da sich sowohl Kommissarin Anna Springer und ihr Assistent Overbeck als auch Wilsberg - gegen den Willen der Weltenbrinks - in die Übergabe einmischen. Wilsberg versucht über Mathias' kriminelle Freunde mehr über den Fall herauszubekommen, als sich die Entführer erneut melden. Die Weltenbrinks sind nun völlig verzweifelt. Neben ihren Sorgen um Lisa sehen sie sich an der Grenze ihrer finanziellen Möglichkeiten, da die Entführer jetzt eine Million verlangen. Zur Überraschung aller soll Wilsberg die neue Übergabe abwickeln. Doch bevor es dazu kommt, wird Wilsberg niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, liegt Mathias vor ihm, erschossen. Der völlig aufgelöste Sven glaubt, dass Wilsberg seinen Bruder auf dem Gewissen hat.

Auch das könnte dir gefallen