Traumrouten des Orients, Von Isfahan nach Samarkand

Sendezeit: 20:15 - 21:00, 19.07.2019
Genre: Land und Leute, Episode 3
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Von: Hajo Bergmann
Deutschland (2017) Die abenteuerliche Route durch das Pamir-Gebirge auf das Dach der Welt gehört zu den Reisewegen durch Zentralasien, die voller Geheimnisse und Überraschungen sind. Über 3000 Kilometer lang ist die Reise, die zu den legendärsten Metropolen des Orients führt. In dieser Folge geht es von Isfahan über Mesched nach Buchara bis nach Samarkand. In Isfahan begegnen die Reisenden einem jungen Mullah, sehen einem Miniaturmaler bei der Arbeit zu, und ein Teppichhändler beschreibt ihnen die Situation seines Gewerbes, des drittgrößten des Landes. In der Wüstenstadt Jasd gibt es noch die Türme des Schweigens, auf denen ehemals Feuerbestattungen durchgeführt wurden, und Tempel mit der ewigen Flamme Zarathustras. In der kaum besiedelten Wüste Lut zeigt sich das Leben eines Kamelzüchters und das der Frauen auf dem Land. Buchara und Samarkand, die Endpunkte dieser Reiseetappe, sind heute wieder wunderschöne Zentren des Orients und erinnern an die Blütezeiten der Seidenstraße.

Auch das könnte dir gefallen