Der Kriminalist, Die Mensch-Maschine

Sendezeit: 20:15 - 21:15, 08.08.2019
Genre: Krimiserie, Staffel 11 - Episode 7
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 89% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Christian Berkel (Bruno Schumann), Timo Jacobs (Jan Michalski), Anna Blomeier (Esther Rubens), Birge Schade (Tanja Grotkamp), Sophie Pfennigstorf (Deborah Nolte), Hans-Martin Stier (Ernst Grotkamp), Willow Voges-Fernandez (Fin Grotkamp), Pit Bukowski (Steffen Schmidt), Antonia Holfelder (Inge Tschernay), Nils Nelleßen (Dr. Hildebrandt), Wolfram Schorlemmer (Leo Grotkamp), Wanja Malik (Joseph Roter)
  • Drehbuch: Frank Koopmann & Jeanet Pfitze
  • Regie: Stephan Lacant
  • Kamera: Jonas Schmager
  • Musik: Thomas Mehlhorn
Deutschland (2016) Leo Grotkamp wird unweit eines Skateparks tot auf einer Industriebrache gefunden. Er hat Verbrennungen an den Unterarmen, die von einem tödlichen Stromschlag herrühren. Zusammen mit seinem Team nimmt Schumann die Mordermittlungen auf. Der Leichnam wirft große Fragen auf. An den Armen des Toten sind mehrere Erhöhungen zu erkennen, die auf undefinierbare Implantate hinweisen. Außerdem trug Leo ein hochmodernes Hörgerät. Der Gerichtsmediziner liefert erste Antworten. Im Körper des Toten befanden sich mehrere in Silikon gegossene technische Bauteile. Schumann wundert sich über die selbst gebaute Elektronik, die sich - wie es scheint - das Opfer selbst implantiert hat: ein Kompass im Arm, ein Magnet in der Fingerkuppe. Auch das Hörgerät scheint manipuliert worden zu sein. Es zeichnet seltsame Geräusche auf. Erste Antworten findet Schumann bei Leos Mutter, Tanja Grotkamp. Sie arbeitet in der Forschung im Familienunternehmen Grotkamp Medical und entwickelt Software für modernste Medizintechnik. Aus dem Hause Grotkamp stammt auch Leos Hörgerät. Mit Entsetzen muss Tanja feststellen, dass ihr Sohn das Betriebssystem gehackt und das Hörgerät modifiziert hat, sodass es elektromagnetische Felder hörbar macht. Leo ging es um eine Erweiterung der Sinne. Schumann taucht ein in das Leben des Opfers, das sich in der sogenannten Bio-Hacker-Szene abgespielt hat. Zusammen mit seiner Freundin Deborah Nolte, die einen Tattoo-Laden betreibt und selbst einige Implantate trägt, hatte Leo versucht, seinen Körper durch Technik weiterzuentwickeln. Er verspürte die Sehnsucht, die Defizite des menschlichen Körpers zu überwinden, ja den Körper ganz verlassen zu können. Woher kam diese Sehnsucht, die Leo zu solchen Extremen antrieb? Seine Mutter scheint keine Antwort zu haben. Doch Schumann vermutet mehr hinter der scheinbar heilen Familienfassade, denn auch Leos kleiner Bruder Fin ist empfänglich fürs Bio-Hacking. Deborah hingegen sieht Großkonzerne wie Grotkamp Medical als Bedrohung für die Weiterentwicklung der Menschheit und will den kommerziellen Datenkraken auf keinen Fall das Feld überlassen. Kam es zum Streit zwischen ihr und Leo? Auf den Spuren des Opfers trägt Schumann das modifizierte Hörgerät von Leo, um hören zu können wie er. Was sich zunächst wie ein ohrenbetäubendes Chaos aus Frequenzen und Rauschen anhört, wird schließlich für Schumann zu einer heißen Spur.

Nutzer haben auch angesehen