Columbo, Der erste und der letzte Mord

Sendezeit: 22:00 - 00:00, 16.08.2019
Genre: Krimireihe, Staffel 10 - Episode 57
  • 93% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Peter Falk (Lt. Columbo), George Hamilton (Wade Anders), Peter Haskell (Budd Clarke), Penny Johnson (Maxine Jarrett), Robert Donner (Arnie), Steven Gilborn (George), Rick Najera (Henry Santos), Marie Chambers (Lisa), Patricia Allison (Melanie), Dennis Bailey (Sergeant Lewis), Jack Tate (John), Paul Ganus (Jack), Linda Dona (Barbara Baylor), Michael Russo (Duke Dimarco), Emily Kuroda (Linda), Louis Herthum (Techniker)
USA (1991) Wade Anders ist ein erfolgreicher TV-Moderator und seine Sendung gehört zu den beliebtesten des Landes. Doch es gibt jemanden, der ihm die Popularität nicht gönnt: Budd Clarke, ein ehemaliger Kollege von Anders, fordert Wiedergutmachung. Denn ursprünglich war er für den begehrten Posten vorgesehen. Als Wade dann kompromittierende Fimaufnahmen von Anders findet und ihn erpressen will, wird Wade am nächsten Tag tot in seiner Wohnung gefunden.
Hintergrundinformationen: Peter Falk: Trotz seiner langjährigen Filmlaufbahn wird Peter Falk (geb. 1927) stets in einem Atemzug mit dem Namen Inspektor 'Columbo' genannt. Die Kriminalserie und die gleichnamige Rolle brachte dem Darsteller immerhin drei Emmys ein. In seiner Filmographie jedoch gibt es weit mehr Höhepunkte zu verzeichnen. Falk, der im Alter von drei Jahren ein Auge verlor, begann 1958 mit 'Sumpf unter den Füßen'. Bereits zwei Jahre später bekam er einen Oscar für seine Rolle in 'Murder, Inc.' und 1961 einen weiteren für den Film 'Pocketful of Miracles'. Nach etlichen 'Columbo'-Filmen in den 60ern und 70ern folgte 1972 ein Tony für 'The Prisoner of Second Avenue'. In den 80ern drehte Falk den internationalen Erfolg 'Der Himmel über Berlin' (1987), war in 'Cookie' (1989) zu sehen und ein Jahr später in 'Julia und ihre Liebhaber'. 1993 drehte er 'In weiter Ferne, so nah!', gefolgt von neuen Columbo-Folgen und 'Sonny Boys' (1995). Zu seinen jüngsten Filmen gehören 'Mr. Undercover' (2002), 'Columbo: Columbo Likes the Nightlife' (2003), ' Reine Familiensache' (2005) und 'When Angels Come to Town' (2004). Zuletzt spielte er in 'Next' (2007). George Hamilton: Seine erste Auszeichnung kassierte George Hamilton (geb. 1939) als bester Darsteller in einer Studentenaufführung. Sein erster Filmauftritt kam wenig später, 1959, in einer Dostojewski-Verfilmung: 'Crime & Punishment'. Es folgte in den 60er Jahren ein Leinwanderfolg auf den anderen: 'Früchte einer Leidenschaft' (1960), 'Dazu... gehören zwei' (1961), 'Und die Nacht wird schweigen' (1961), 'Massaker im Morgengrauen' (1961), 'Zwei Wochen in einer anderen Stadt' (1962) und 'Viva Maria!' (1966). Nach einer kleinen Pause, in der er sich vorrangig als Produzent verdingte, stach Hamilton mit der TV-Produktion 'Der Mann, der die Katzen tanzen ließ' (1973) hervor. Danach widmete er sich verstärkt dem Fernsehen, trat in Serien wie 'Columbo', 'Roots' (1977), 'Supertrain' (1979) und 'Dynasty' (1981) auf, war aber auch mit von der Partie in so erfolgreichen Produktionen wie 'Liebe auf den ersten Biss' (1979), 'Zorro mit der heißen Klinge' (1982), 'Der Pate 3' (1991), 'Crocodile Dundee in Los Angeles' (2001) und zuletzt in 'Hollywood Ending' (2002), 'Too Cool for Christmas' (2004) sowie 'The L.A. Riot Spectacular' (2005).

Auch das könnte dir gefallen