Felix und die wilden Tiere, In der Nordischen Arche

Sendezeit: 14:15 - 14:45, 13.09.2019
Genre: Kinderserie
  • Redaktion: Stefanie Baumann
Deutschland (2003) Tierfilmer Felix Heidinger ist diesmal mit seiner Kamera nach Schweden gereist. Dort gibt es bei der Stadt Göteborg eine Zuflucht für seltene nordische Tiere. Die Nordische Arche ist eine Besonderheit unter den europäischen Tierparks. Sie beherbergt nicht nur vom Aussterben bedrohte Tierarten aus den kältesten Zonen Europas, sondern arbeitet auch intensiv daran, dahinschwindende Arten rechtzeitig vor dem Aus zu bewahren. Die Schneeleopardin Tai, deren letzte Artgenossen in der Freiheit gnadenlos von Wilderern gejagt werden, hat in der Arche bereits zehn gesunde Junge zur Welt gebracht. Ein Zucht-Rekord der Arche! Es werden auch Hunderte von Zwerggänseküken aufgezogen. Sie leben mit Adoptiveltern zusammen, mit Weißwangengänsen. Herangewachsen, werden die Zwerggänse ihren Adoptiveltern auf sicheren Flugrouten in die Winterquartiere am Schwarzen Meer folgen. Die gewohnte Flugstrecke der Zwerggänse war nämlich zu gefährlich. Zu Abertausenden wurden die Zugvögel auf dem Weg in den Süden von osteuropäischen Jägern abgeschossen und immer weniger Tiere waren im Frühjahr zum Brüten nach Skandinavien zurückgekehrt.

Auch das könnte dir gefallen