Der Kaiser von Schexing, Viechereien

Sendezeit: 22:45 - 23:35, 16.09.2019
Genre: Familienserie
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Dieter Fischer (Andreas-Andi-Kaiser, Bürgermeister), Dorothee Hartinger (Rosi Specht, Standesbeamtin / Geschäftsleitung), Gerd Anthoff (Hermann Nelz, Stadtkämmerer), Winfried Frey (Eugen Gänselmayr, Bau- und Ordnungsamt), Barbara M. Messner (Centa Spitzauer, Sachbearbeiterin), Barbara Bauer (Traudl Meir, Sachbearbeiterin), Julia Eder (Lydia Hell, Auszubildende), Michael König (Ludwig Kaiser, gen. Schex-Luck, Großbauer), Jule Ronstedt (Trixi Habersatter), Monika Gruber (Hannelore Herbst), Christian Lerch (Simon Fellermeier, Bauhofleiter), Manfred Beierl (Hans Meir, Polizist)
  • Regie: Franz Xaver Bogner
  • Redaktion: Elmar Jaeger
  • Von: Franz Xaver Bogner
Deutschland (2007) Die Auszubildende Lydia Hell versucht am unsinnigen Donnerstag laut Auftrag "von oben" das Rathaus mit Luftschlangen zu schmücken. Geschminkt wie eine Katze, aber völlig verzweifelt, sitzt zur selben Zeit die junge Mutter Trixi Habersatter beim Bürgermeister und klagt ihm ihr Leid: Fredy, ihr kleiner Sohn, ist auf dem Weg zum Kinderfasching in den ungesicherten Angerweiher gefallen und wäre fast ertrunken. Ihre Vorwürfe richten sich gegen den "Typen vom Bau- und Ordnungsamt", Eugen Gänselmayr. Aber Gänselmayr humpelt wehleidig an Krücken und will nur drei Dinge: seine Ruhe, keinen Parteiverkehr und seinen Vermieter anzeigen, denn der sei schuld, dass er sich den Knöchel verstaucht habe. Der Bürgermeister löst zwischenzeitlich das Problem mit dem Angerweiher, und zwar durch einen Zaun - ohne jede Baugenehmigung.
Bei Kaffee und Kuchen bereiten Kämmerer Nelz, Eugen Gänselmayr, Geschäftsführerin Rosi Specht und die Sachbearbeiterinnen die Gemeinderatssitzung vor. Der alte Schex besucht inzwischen seinen Sohn, den Bürgermeister, um mit ihm über den "Gockelbräu" zu reden. Dessen Verkauf steht genauso auf der Tagesordnung wie der Schutzzaun um den Angerweiher: Die nachträglich eingereichte Baugenehmigung hat der Landrat in Bausch und Bogen abgelehnt. Jetzt droht der Gemeinde eine Anzeige wegen Schwarzbau. Deshalb wollen Nelz und Gänselmayr, dass der Bürgermeister der Sitzung fernbleibt. Und dann entdecken die Ratshaus-Damen auch noch, dass Hermann Nelz den Gemeindestier Bruno wegen angeblicher Ineffizienz verkaufen will. Allerdings hat Nelz nicht mit dem Widerstand der Frauen gerechnet ...

Auch das könnte dir gefallen