Brake

Sendezeit: 20:15 - 22:00, 19.09.2019
Genre: Psychothriller
  • Darsteller: Stephen Dorff (Jeremy Reins), Chyler Leigh (Molly Reins), Tom Berenger (Ben Reynolds), JR Bourne (Henry Shaw), Bobby Tomberlin (Trucker), Kali Rocher (Notrufzentrale)
  • Drehbuch: Timothy Mannion
  • Regie: Gabe Torres
USA (2012) Geheimdienst-Agent Jeremy wird entführt. Eingesperrt in einem dunklen Kofferraum kommt er zu sich. Eine rote Digitalanzeige zählt den Countdown herunter. Jeremys Zeit läuft. Doch warum ist er hier? Bald wird klar, seine Entführer wollen Informationen über den Präsidenten, die niemand außer Jeremy wissen darf.
Entführt und ausgeliefert: Kammerspiel in einem Kofferraum.
Hintergrundinformationen: Kritik: "Thriller, der den Kultschocker 'Buried' mit der Serie '24' mischt. Teils spannend, öfter unfreiwillig komisch." Hintergrund: Regisseur Gabe Torres wollte unbedingt einen harten Thriller drehen, der an nur einem Ort spielt. Er beauftragte seine Agentin, nach einem passenden Script zu suchen. Bald darauf rief sie ihn an und fragte, was er von einem Film hielte, der in einem Kofferraum spielte. Er fragte: "Wie viel davon?". Sie antwortete: "Alles." Die Idee zur Story kam Drehbuchautor Timothy Mannion, als er sich Aufzeichnungen von Notrufen aus Kofferräumen auf YouTube anhörte. Hauptdarsteller Stephen Dorff leidet in Wirklichkeit unter Klaustrophobie. Regisseur Gabe Torres wusste nichts davon, bis Dorff bei den Dreharbeiten in eine Glasbox steigen sollte. Torres bezeichnete Dorffs Einsatz, trotz seiner Panik diese Szenen zu drehen, als "extremes Method Acting". Der Film wurde innerhalb von zwölf Tagen abgedreht.