Dr. House, Sollen sie doch Kuchen essen!

Sendezeit: 20:15 - 21:05, 02.03.2020
Genre: Arztserie, Staffel 5 - Episode 10
  • 76% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Jesse Spencer (Dr. Robert Chase), Hugh Laurie (Dr. Gregory House), Olivia Wilde (Dr. Remy "13" Hadley), Lisa Edelstein (Dr. Lisa Cuddy), Peter Jacobson (Dr. Chris Taub), Robert Sean Leonard (Dr. James Wilson), Kal Penn (Dr. Lawrence Kutner), Omar Epps (Dr. Eric Foreman), Jennifer Morrison (Dr. Allison Cameron)
  • Drehbuch: Russel Friend, Garrett Lerner
  • Regie: Deran Sarafian
USA (2008) Die als Gesundheitspäpstin bekannte Emmy bricht während eines Drehs zu einem Werbespot zusammen und wird ins Princeton Plainsboro eingeliefert und landet bei Dr. House. Bei der Untersuchung stellt das verdutzte Team fest, dass Emmy sich offensichtlich einen Magenbypass hat legen lassen. Die Patientin leugnet, bis sie von House in die Mangel genommen wird und sich ihr Zustand immer mehr verschlechtert. Trotzdem weigert sie sich, den Magenbypass entfernen zu lassen, um nicht wieder an Pfunden zuzulegen. Sie zwingt House und sein Team, das zu tun, was wenig Erfolg verspricht.
Parallel zu der Krankenhausarbeit ist Kutner darauf gekommen, eine Website einzurichten und wirbt dabei mit Houses Namen. Verunsicherte Patienten können sich hier eine Zweitdiagnose per Internet erstellen lassen. Leider bekommt Taub von der Sache Wind, und verlangt, an dem Unternehmen beteiligt zu werden, wenn er seinen Kollegen nicht an den Chef verpfeifen soll. Die erste Patientin ist eine junge Frau namens DeeDee. Sie hat ein Brustimplantat und klagt über starke Gelenkschmerzen. Da Kutner und Taub ihr nicht helfen können, taucht sie plötzlich in der Klinik auf. Damit sie House nicht in die Arme läuft, verfrachten die beiden sie kurzerhand in die Notaufnahme und bitten Chase und Cameron, ihnen bei der Behandlung zu helfen. Zwischenzeitlich werden Kutner und Taub durch den Fall Emmy abgelenkt. Als sie wieder mal nach DeeDee sehen wollen, ist diese tot...
Hintergrundinformationen: Jesse Spencer: Jesse Gordon Spencer wurde am 12. Februar 1979 in Melbourne, Australien, geboren. Schon früh hat er Schauspielerfahrung am Theater gesammelt (u.a. als Peter Pan, Christopher Robin in 'Winnie the Pooh' und Jack in 'Jack and the Beanstalk'). In der australischen Soap 'Nachbarn' spielte er von 1994-2005 die Rolle des 'Bill Kennedy'. Für die er 1998 und 1999 für den 'Beliebtesten Darsteller' bei den 'Logie Awards' nominiert war. Außerdem wirkte Spencer in dem Kinofilm 'Uptown Girls - Eine Zicke kommt selten allein' (2003) sowie dem Fernsehfilm 'Schiffbrüchig' (2002) mit. In 'Gegen den Strom' übernahm er 2003 an der Seite von Judy Davis und Geoffrey Rush die Rolle des australischen Schwimmidols Tony Fingleton. In Deutschland gelang ihm der Durchbruch durch seine Hauptrolle in der Ärzte-Drama-Serie 'Dr. House'. Von 2004 - 2012 spielte er dort in der Stammbesetzung 'Dr. Robert Chase'. Bei den 'Teen Choice Awards' wurde er 2005 für 'Dr. House' in der Kategorie 'Choice TV Breakout Performance - Male' nominiert sowie 2009 für die Screen Actors Guild Awards. 2006 bekam er die Auszeichnung 'Golden Boomerang' bei den australischen 'Breakthrough Awards'. Seit 2014 war er darüber hinaus in seiner Rolle aus 'Chicago Fire' in einigen Gastrollen im Serien-Spin-off 'Chicago P.D.' zu sehen. Das 'People Magazine' zählte ihn 2007 außerdem zu den 100 attraktivsten Menschen der Welt.

Auch das könnte dir gefallen