Goodbye Deutschland! Die Auswanderer, Überlebenskampf im Ausland

Sendezeit: 22:15 - 00:20, 02.03.2020
Genre: Doku-Soap
  • 75% gefällt diese Sendung
Deutschland (2020) Überlebenskampf im Ausland:
+ Carmen und Michael Wolter, Monaco
+ Nici und Alicia King, Cannes
+ Familie Klöter, Skopelos
+ Jens und Michael, Korfu
Carmen und Michael Wolter, Monaco:
Nur selten macht der Goodbye Deutschland Express Halt an der Cote d'Azur - dabei gehört der Streifen zwischen Cannes und Monaco zu den schönsten Plätzen Europas. Aber auch zu den teuersten. Carmen (39) und Michael (42) Wolter aus Berlin wollen in Monaco leben wie Gott in Frankreich, doch sie haben sich verkalkuliert. Die Eltern der kleinen Alexandra (6) träumten davon, mit einer Boutique in Monaco das große Geld zu machen - ohne dass sie viel von Mode verstehen. Mit über einer Million Schulden stehen Wolters bei den Banken in der Kreide. Und die Boutique kommt einfach nicht in die schwarzen Zahlen. Jetzt droht der Familie der finanzielle Kollaps und die Vertreibung aus dem Paradies.

Nici und Alicia King, Cannes:
Wem an der Cote d'Azur das Geld ausgeht, der bekommt Schwierigkeiten. Und wer viel Geld hat, ebenso. Das wohl ungewöhnlichste Auswandererpaar an der Cote d'Azur, Alicia und Nicole King, führt ein Leben im Luxus, doch auch sie haben Probleme. Vor zehn Jahren verliebte sich die leitende Angestellte Nicole in Alex, einen Düsseldorfer Immobilienunternehmer. Doch dann wurde aus Alex Alicia. Nicole blieb trotzdem bei ihrer großen Liebe. Vor fünf Jahren wanderten die Beiden nach Cannes aus und haben alles, was man hier so braucht: eine Villa, eine Yacht und diverse Autos. Doch auch Alicia und Nicole kämpfen gegen Widerstände, bei denen ihnen auch all ihr Geld nicht viel nützt: die ständigen Einbrüche und die sich häufenden Unwetterkatastrophen. Die Kings rüsten auf.
Familie Klöter, Skopelos:
Raus aus Deutschland - Raus aus Hartz IV! Auf der griechischen Insel Skopelos, Drehort des Hollywoodstreifens "Mamma Mia", erhofft sich Familie Klöter aus Bremen ein besseres Leben. Doch in Griechenland haben die deutschen keinen Job, keine Krankenversicherung und kaum Geld. Bei einer befreundeten griechischen Familie finden Sandra, Tim und ihr 12-jähriger Sohn Fynn Unterschlupf. Miete müssen sie vorerst nicht bezahlen und auf den Tisch kommen wilde Kräuter - selbst gesammelt auf den Wiesen der Insel. Alles kein Dauerzustand - ein Job muss her! Doch im Winter sind alle Hotels dicht, im Sommer strömen hunderte Saisonarbeiter auf die beliebte Urlaubsinsel. Nach 10 Monaten ohne Mietzahlung kommt es zum großen Streit mit den griechischen Gastgebern. Die setzen die Klöters vor die Tür. Wird sich die Auswandererfamilie auf der Insel halten können?

Jens und Michael, Korfu:
Auf Korfu gehen zwei deutsche Griechenland-Auswanderer andere Wege. Sie warten nicht auf Jobangebote - sie gründen ihr eigenes Business. Jens und Michael wollen schon morgen ein Gästehaus und ein Esoterikcafé eröffnen. Seit Wochen arbeiten die zwei Männer an ihrem Traum einer kleinen deutschen Pension. Doch nichts ist fertig. Die meisten Zimmer sind noch nicht bewohnbar, vom geplanten Esoterikraum ist nichts zu erkennen. Und einen Tag vor der Eröffnung gibt es plötzlich weitere Hiobsbotschaften.
Kann die Pension den beiden Auswanderern die Existenz auf der Insel sichern?

Auch das könnte dir gefallen