Die Mumie

Sendezeit: 22:15 - 23:50, 25.05.2020
Genre: Fantasyfilm
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 67% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Tom Cruise (Nick Morton), Annabelle Wallis (Jennifer Halsey), Sofia Boutella (Ahmanet), Jake Johnson (Chris Vail), Marwan Kenzari (Malik), Russell Crowe (Dr. Henry Jekyll), Courtney B. Vance (Colonel Greenway)
  • Regie: Alex Kurtzman
USA (2017) 1127. Die Kreuzritter huldigen in London einem besonderen Kult und begraben einen der ihren mit einem roten Stein.
Ägypten, Jahrhunderte zuvor: Der rote Stein stammt aus dem Dolch von Prinzessin Ahmanet . Die Pharaonen-Tochter Ahmanet sollte, als zunächst einziges Kind, das Reich ihres Vaters erben, doch dann wurde dem Herrscher ein kleiner Sohn geboren. Ahmanet beschwört Seth, den ägyptischen Todesgott, und ermordet Vater und Bruder. Doch herrschen kann sie nicht über das Reich des Vaters, denn sie wird von seinen Wachen überwältigt und zur Strafe für den Frevel an ihrer Familie lebendig begraben - fern von Ägypten, in Mesopotamien, heute der nördliche Irak. Ahmanets Grab ist ihr Gefängnis - schwere Ketten halten den Sarkophag in einer tiefen Höhle fest.
Gegenwart: Nick Morton und sein Kumpel Chris Vail sind Fernaufklärer der US-Armee im Irak. Ohne Befehl haben sie sich auf unerlaubtes Territorium begeben. Nick hat der Archäologin Jennifer Halsey in einer gemeinsamen Nacht eine Karte gestohlen, die nach seiner Auslegung zu einem "Haram" führt, einem Schatz.
Der Karte außerhalb ihres Einsatzgebietes folgend, geraten Nick und Chris in einen kleinen Ort. Doch die beiden werden beschossen, die Häuser geben plötzlich nach, und unter ihnen tut sich die Erde auf. Als sich die Situation beruhigt hat, stößt Jennifer zu Nick, Chris und ihrem zwischenzeitlich aufgetauchten Vorgesetzten, Colonel Greenway . Jennifer beschuldigt Nick, sie ausgenutzt und bestohlen zu haben.
Nick, Chris und Jennifer steigen in den Schlund hinab und finden eine verborgene Höhle - Ahmanets Gefängnis. Unfreiwillig befreien die drei Ahmanet und werden fortan von ihr und einem Todesfluch verfolgt. Denn Ahmanet will sich an der Welt dafür rächen, dass sie jahrhundertelang im Todesschlaf gehalten wurde.
Sie folgt Nick und Jennifer nach England, wo sie - wie Jennifer - den Dolch des Seth sucht, den die Kreuzritter entwendet hatten. In einer alten Kirche finden Jennifer und Nick den Dolch, doch der rote Stein fehlt. Kurz darauf sehen sich die beiden einer wahren Invasion von Untoten, befehligt von Ahmanet, gegenüber und treten kopflos die Flucht an.
Nick erfährt, dass Jennifer für Dr. Henry Jekyll arbeitet. In seinem Auftrag war sie in den Irak gereist. Der Arzt, von einer seltsamen Krankheit geplagt, will das Böse aus der Welt schaffen. Jekylls Leute haben Ahmanet in seinem Labor in London in Ketten gelegt.
Nick hat eine verhängnisvolle Rolle in Henrys Plan. Zum einen lastet auf ihm ein Fluch Ahmanets, die Nick zu ihrem neuen Auserwählten gemacht hat, zum anderen will Henry mithilfe Ahmanets und des Dolches über Nick den ägyptischen Todesgott Seth beschwören, um dann ein für alle Mal das Böse zu besiegen.
Jennifer erkennt, dass Henrys verwegener Plan Nick in Lebensgefahr bringt. Sie will ihm helfen, den roten Stein zu zerstören und dem Spuk Ahmanets ein Ende zu setzen.
Hintergrundinformationen: 1922, kurz vor dem Aufkommen des Tonfilms, öffnete der britische Ägyptologe Howard Carter das nahezu unversehrte Grab Tutanchamuns im ägyptischen "Tal der Könige". Seitdem beflügelt das alte Ägypten mit seinen kolossalen Bauten und seinen Goldschätzen die Fantasie der Menschen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis das globale Medium Kino tolle Geschichten über dieses Erbe der Menschheit dichten würde. 1932 erschien, ebenfalls in einem Universal-Film, "Die Mumie" zum ersten Mal auf einer Leinwand - der Beginn einer anhaltenden Erfolgsstory. "Die Mumie" mit Crowe und Cruise ist ein Remake, gleichzeitig aber ein Neustart des Genres. Zum ersten Mal ist die Mumie weiblich, hier besetzt mit der vor allem in Frankreich bekannten Schauspielerin Sofia Boutella. Laut "TV Movie" stammte dieser Besetzungs-Vorschlag von Cruise selbst. Regisseur Alex Kurtzman wollte mit dem Reboot eines Boris-Karloff-Films von 1932 "neues Terrain erforschen, ohne die Fans der Klassiker zu enttäuschen".