Kill Bill Vol. 2

Sendezeit: 22:30 - 01:05, 29.05.2020
Genre: Actionfilm
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Uma Thurman (Beatrix Kiddo), David Carradine (Bill), Michael Madsen (Budd), Daryl Hannah (Elle Driver), Gordon Liu (Pai Mei), Michael Parks (Esteban Vihaio), Perla Haney-Jardine (B.B.), Helen Kim (Karen), Claire Smithies (Clarita), Clark Middleton (Ernie)
  • Drehbuch: Quentin Tarantino
  • Regie: Quentin Tarantino
USA (2004) An dem vermeintlich schönsten Tag im Leben - der Hochzeit, wird die Braut Beatrix Kiddo sowie ihre komplette Hochzeitsgesellschaft niedergeschossen. Auftraggeber für dieses Massaker war ihr ehemaliger Liebhaber und Chef Bill. Kiddo überlebt diesen Anschlag wie durch ein Wunder und erwacht vier Jahre später in einem Krankenhaus aus dem Koma. Es wird ihr mitgeteilt, dass sie das Kind, welches sie zur Hochzeit noch in sich trug, verloren habe.
Kiddo ist nun auf Rache aus und möchte ihre Vergeltungsliste möglichst schnell abarbeiten. Nachdem schon ihre ehemaligen Kollegen Vernita Green und O-Ren Ishi den Kampf gegen Kiddo verloren haben, stehen nun noch drei weitere Namen auf ihrer Todesliste - Bills Bruder Budd, ihre ewige Rivalin Elle Driver und ihr ehemaliger Liebhaber und Chef Bill. Alles wendet sich für Kiddo, als Bill ihr plötzlich ein totgeglaubtes Familienmitglied vorstellt.
Hintergrundinformationen: Mit "Kill Bill Vol. 2" schloss Kult-Regisseur Quentin Tarantino sein großes Rache-Epos ab. Uma Thurman verkörpert erneut die Rolle der Braut Beatrix Kiddo. Ebenfalls wieder mit an Bord sind Michael Madsen als "Budd" und Daryl Hannah als "Elle Driver". Erstmals ist nun David Carradine als Gangster-Boss Bill dabei. Im ersten Teil war lediglich seine Stimme zu hören. Carradine und Uma Thurman wurden 2005 für ihre Rollen in "Kill Bill Vol. 2" jeweils für einen Golden Globe nominiert. "Gelungener Actionfilm voller Zitate und Querverweise, der durch den furiosen Einsatz zahlreicher filmischer Mittel fasziniert, sich als doppelbödiges Experiment erweist und durch seinen Hauptdarsteller David Carradine auch der amerikanischen Fernsehgeschichte seine Reverenz erweist." (Quelle: film-dienst)