Unschuldig verurteilt?, Still ruht der See

Sendezeit: 20:15 - 21:15, 01.07.2020
Genre: Doku-Soap, Staffel 1 - Episode 2
USA (2017) Im April 2002 wird das Auto der Wlasiuks in einem See in Upstate New York gefunden. Peter Wlasiuks kann sich selbst retten, doch seine Frau Patty ist im Fahrzeug gefangen und wird tot geborgen. Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass Peter seine Frau geschlagen und erstickt hat, bevor er die Leiche versenkte, um einen Unfall zu inszenieren. Peter dagegen schwört, dass Patty den Wagen nach einem Streit selbst ins Wasser steuerte. Peters Familie ist von seiner Unschuld überzeugt. Und auch Chris Anderson und Melissa Lewkowicz stellen die Verurteilung in Frage. Sie rollen den Fall wieder auf, um dem Mann, der womöglich seit 13 Jahren unschuldig hinter Gittern sitzt, zu helfen.
Hintergrundinformationen: Ein Kalifornier ist wegen des brutalen Mordes an seinen Eltern verurteilt worden, nachdem er unter Druck ein zweifelhaftes Geständnis ablegte. Eine Sonntagsschullehrerin wird für schuldig befunden, ihren Gatten heimtückisch vergiftet zu haben. Und ein paar Polizisten behaupten, dass ein Kollege seine Geliebte umgebracht hat, um die Affäre geheim zu halten: Es kommt vor, dass Ermittler voreilige Schlüsse ziehen, extremen Druck bei Verhören aufbauen und Menschen trotz Mangel an Beweisen zu Schuldigen abstempeln. Der pensionierte Ermittler Chris Anderson und Strafverteidigerin Melissa Lewkowicz wissen aus Erfahrung, dass solche Fehler gemacht werden. Deshalb helfen sie Familien, deren Angehörige angeblich zu Unrecht verurteilt wurden, die Verfahren wieder aufzunehmen. Am Ende steht die Hoffnung auf Freiheit - oder die endgültige Gewissheit.

Nutzer haben auch angesehen