Glaubwürdig, Benedikt Dyrlich

Sendezeit: 07:25 - 07:30, 12.07.2020
Genre: Kirche und Religion
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
"Sorbisch sein, das bedeutet viel mehr, als Ostern Eier anzumalen und auszureiten", sagt Benedikt Dyrlich. Der 70-jährige Schriftsteller stammt aus der Lausitz und setzt sich dafür ein, dass die sorbische Kultur nicht nur auf Folklore reduziert wird. Sein Engagement ist erstaunlich. Er übersetzt die Bibel ins Sorbische, organisiert Poesie-Festivals, leitet viele Jahre eine Sorbenzeitung und gestaltet Anfang der 1990er als sächsischer SPD-Abgeordneter die Landesverfassung mit.
Aufgewachsen in den Nachkriegsjahren in der DDR, prägte ihn vor allem sein katholisches Elternhaus. Fast wäre er Priester geworden. Als er sich mit Anfang 20 in eine Frau verliebt, ändern sich seine Lebenspläne. Er studiert Theaterwissenschaften, wird Vater und widmet sich der Schriftstellerei. Heute gilt er als einer der originellsten zeitgenössischen sorbischen Lyriker. Benedikt Dyrlich lebt mit seiner Frau in Dresden und in Bautzen.

Nutzer haben auch angesehen