V - Die außerirdischen Besucher kommen, Teil 1

Sendezeit: 20:15 - 22:20, 02.08.2020
Genre: Science-Fiction-Serie
  • 75% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Jane Badler (Diana), Faye Grant (Dr. Julie Parrish), Michael Ironside (Ham Tyler), Robert Englund (Willie), Peter Nelson (Brian), Marc Singer (Mike Donovan), Jeff Yagher (Kyle Bates)
  • Drehbuch: Kenneth Johnson
  • Regie: Kenneth Johnson
USA (1983) Zur Serie:
Mit "V - The Original Miniseries" und seinen zwei Folgen starteten 1983 die erfolgreichen "V"-Serien auf NBC. 1984 kam die Mini-Serie "V: The Final Battle" mit drei Teilen hinzu. 1984-1985 liefen dann die 19 Episoden der "V: The Series". Ursprünglich als Erzählung über die Invasion der Nazis in vielen Ländern und die Widerstandsbewegung dagegen gedacht, wurde die grundlegende Story wegen der riesigen Erfolge der "Star Wars"-Saga und anderer Genre-Filme in einen Science Fiction umgeändert. Das Zeichen der Aliens ist tatsächlich ein abgewandeltes Hakenkreuz. Auch aus diesem Grund wird "V - The Original Series" als Allegorie für den Aufstieg der Nazis in Deutschland verstanden. Das "V" im Titel steht für das englische "victory" (übersetzt: Sieg), das Handzeichen mit der Faust und ausgestrecktem Zeige-und Mittelfinger. Im Oktober 1982 in den Vorbereitungen zum Dreh passierte ein Drama: Die Darstellerin Dominique Dunne, die die Rolle der Robin Maxwell spielen sollte, saß gerade mit ihrem Kollegen David Packer über den Szenen für den nächsten Tag, als ihr Ex-Freund John Sweeney, der sie oft misshandelt und den sie zuvor verlassen hatte, auftauchte. Er war außer sich und würgte die 22-Jährige, bis sie leblos war. Dunne starb fünf Tage später im Krankenhaus. Blair Tefkin übernahm die Rolle. Alle Aufnahmen mit Robin wurden neu gedreht. In einer Szene, in der die außerirdischen Besucher zur Erde kommen, ist Dunne noch von hinten zu sehen. Die Serie wurde damals eine der meistgesehenen NBC-Sendungen innerhalb von zwei Jahren. Amazon schreibt: "Die spektakuläre Sciencefiction-Serie "V - Die Außerirdischen kommen" begeistert durch ihre realistische Handlung und die aufwändige Produktion. Autor und Regisseur Kenneth Johnson vereint auf zwei packenden Episoden in Spielfilmlänge erstklassige Special Effects mit atemberaubender Spannung." 2018 wurde die Planung eines großen Remakes als "V"-Blockbuster angekündigt, angedacht als Leinwand-Trilogie.
Hintergrund der Handlung:
50 riesige Mutterschiffe von Außerirdischen schweben eines Tages über den wichtigsten Städten der Welt. Als "Besucher" bezeichnen sich die menschenähnlichen Wesen und erklären, sie wollten friedlich koexistieren und Handel mit den Erdbewohner treiben. Doch dann mehren sich die Zeichen, dass die Besucher ganz andere, sehr abgründige Absichten haben. Nur wenige Menschen wie der Journalist und Kameramann Mike Donovan erkennen das und sehen der brutalen Wahrheit ins Auge: Der "Besuch" ist eine Invasion. Sie müssen in den Untergrund und mit allen Mitteln um die Freiheit kämpfen, damit die Menschheit überleben wird!
Hintergrundinformationen: TELE 5 ganz im Zeichen des V! Auftakt der neuen TELE 5-Brand "VOLL5ig" mit Filmhits von den 70ern bis zu den 90ern ist die spektakuläre Sci-Fi-Serie "V - Die außerirdischen Besucher kommen" aus den 80ern am Sonntag, 02. August. TELE 5 präsentiert sowohl die beiden Mini-Serien "V - Die außerirdischen Besucher" und "V - The Final Battle" am 02. und 09. August sowie die 19-teilige Serie "V - Die außerirdischen Besucher kommen zurück" ab 16. August. Erstklassige Spezial Effekte und atemberaubende Spannung verhalfen der preisgekrönten Serie zu selten erreichtem Kultstatus. Ein Meilenstein der Popkultur der 80er, der eine ganze Generation prägte und "Independence Day" vorwegnahm. Bis zum 20. September dürfen sich die Zuschauer neben "V - Die außerirdischen Besucher kommen" auf "VOLL5ig"-Knaller wie "Krull", "Red Sonja", "Explorers" oder die gesamte "Eis am Stiel"-Reihe freuen! Mehr Kult geht nicht!

Nutzer haben auch angesehen