Vor ihren Augen

Sendezeit: 23:00 - 00:40, 21.09.2020
Genre: Thriller
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 75% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Chiwetel Ejiofor (Ray), Nicole Kidman (Claire), Julia Roberts (Jess), Dean Norris (Bumpy), Alfred Molina (Martin Morales), Michael Kelly (Reg Siefert)
  • Regie: Billy Ray
USA (2015) Ein Jahr nach 9/11: Der FBI-Ermittler Ray arbeitet mit seiner Kollegin Jess als eingespieltes Team zusammen. Gemeinsam sind sie im Begriff, eine terroristische Schläferzelle zu überführen, und erhalten dabei Unterstützung von der Bezirksstaatsanwältin Claire . Doch dann werden die drei von einer schrecklichen Tragödie auseinandergerissen: In unmittelbarer Nähe einer vom FBI überwachten Moschee wird die Leiche von Jess' Tochter gefunden, die einem brutalen Mörder zum Opfer gefallen ist.
Während Jess trauert, stürzt sich Ray in die Ermittlungsarbeit und glaubt schließlich, den Schuldigen gefunden zu haben. Doch sein Vorgesetzter sieht aus politischen Gründen und einem Mangel an Beweisen von einer Verhaftung ab. Der Verdächtige wird freigelassen und kann untertauchen. Ray wird zu einer anderen Dienststelle versetzt, und Jess zieht sich aufs Land zurück, wo sie ihre Ruhe hat und die Trauer verarbeiten kann.
Die folgenden 13 Jahre verbringt Ray mit der obsessiven Suche nach dem Mörder und stößt irgendwann auf eine neue Fährte: Der Verdächtige scheint sich einer Gesichtsoperation unterzogen zu haben. Ray wendet sich an Claire und verlangt von ihr, dass sie den Fall nochmals aufrollt. Obwohl sie nicht restlos überzeugt ist, willigt sie schließlich ein, und Ray begibt sich ein letztes Mal in seine und Jess' traurige Vergangenheit.
Hintergrundinformationen: Mit "Vor ihren Augen" inszenierte Regisseur Billy Ray ("Lüge und Wahrheit") ein Remake des argentinischen Krimi-Dramas "In ihren Augen" von Juan José Campanella. Das Original gewann im Jahr 2010 den Oscar als Bester fremdsprachiger Film. Beide Filme basieren auf dem Roman "La pregunta de sus ojos" ("In ihren Augen") des argentinischen Geschichtsprofessors Eduardo Sacheri. Während das Original vor dem Hintergrund der argentinischen Militärdiktatur spielt und eine Gesellschaft zeigt, die zum Opfer eines autoritären Staates wird, verlegt Billy Ray die Handlung seines Remakes nach Los Angeles im Jahr 2002. Die Paranoia nach den Anschlägen vom 11. September 2001 ist in seinem Film jederzeit zu spüren und erschwert die Ermittlungsarbeit der Hauptfiguren Ray und Jess: Ihren Vorgesetzten ist es wichtiger, die terroristische Zelle zur Strecke zu bringen, als den wahren Mörder von Jess' Tochter zu finden. Die durch den Oscar-Gewinn des Originalfilms entstandene Popularität des Stoffes machte es den Produzenten leicht, namhafte Schauspieler für ihr Remake zu gewinnen: Neben Chiwetel Ejiofor ("12 Years a Slave") und Dean Norris ("Breaking Bad") sind so auch die Schauspielerinnen Nicole Kidman ("Moulin Rouge") und Julia Roberts ("Pretty Woman") zu sehen, die hier zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera standen. Die Figur der Jess wurde von Billy Ray extra für Julia Roberts umgeschrieben, da ursprünglich geplant war, die Rolle - wie im Originalfilm - mit einem männlichen Schauspieler zu besetzen.