Kranke Geschäfte

Sendezeit: 20:15 - 22:00, 25.09.2020
Genre: Drama
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Corinna Harfouch (Dr. Sigurd), Florian Stetter (Armin Glaser), Felicitas Woll (Marie Glaser), Lena Urzendowsky (Kati Glaser), Jörg Schüttauf (Staatssekretär), Johannes Allmayer (Florian Diller), Stephan Grossmann (Oberst Peterhans)
  • Drehbuch: Johannes Betz
  • Regie: Urs Egger
  • Kamera: Lukas Strebel
  • Musik: Ina Siefert
  • Produzent: Franziska An der Gassen, Christian Becker
  • Andere Personen: Benjamin Hembus, Adela Hakova, Robert Dufek
  • Kostueme: Stana Slosserova
  • Redaktion: Günther van Endert, Olaf Grunert
  • Szenenbild: Adela Hakova
Deutschland (2019) 1988. Armin Glaser, Oberleutnant der Stasi, lebt mit seiner Frau Marie und Tochter Kati in Karl-Marx-Stadt. Als bei Kati die im Kindesalter seltene Krankheit Multiple Sklerose diagnostiziert wird, hoffen sie auf eine neuartige, vielversprechende Behandlung im Bezirkskrankenhaus. In der Annahme, das Richtige zu tun, geben Armin und Marie ihre Tochter in die Obhut von Dr. Sigurd. Schon bald lassen Armin Ungereimtheiten bei der Behandlung misstrauisch werden. Er nutzt seinen Rang bei der Stasi, um an Informationen zu kommen. Doch je mehr er sich der Wahrheit nähert, desto skeptischer wird er. Kann es wirklich sein, dass westdeutsche Pharmakonzerne ihre noch nicht zugelassenen Medikamente an unbescholtenen ostdeutschen Bürgern - und so auch an seiner Tochter - testen? Und welche Rolle spielt dabei die DDR-Regierung, die darin verwickelt zu sein scheint? Weder Marie, die in der westdeutschen Medikamentenstudie eine große Chance für Kati sieht, noch Armins Vorgesetztem Oberst Peterhans oder dem zuständigen Staatssekretär gelingt es, Armins verbissene, investigative Jagd nach der Wahrheit zu stoppen. Ihm geht es längst nicht mehr um Kati allein, sondern um seine bröckelnde Ideologie und um zwei Staaten, die scheinbar den Handel mit kranken Menschen billigen. Selbst vor einem Verhör des westdeutschen Pharmalieferanten Florian Diller, der für die Pharmafirma Necker regelmäßig Studien-Medikamente in die DDR bringt, macht Armin nicht halt. Er deckt die großen Seilschaften und das institutionelle Vorgehen zwischen BRD und DDR auf und schafft es sogar, den Samen eines aufkeimenden Gewissens in Florian Diller zu säen, der vielleicht auch Kati retten könnte - wären da nicht viele weitere Akteure, die eine ganz eigene Agenda verfolgen.
Hintergrundinformationen: "Kranke Geschäfte" ist eine Produktion der Rat Pack Filmproduktion in Koproduktion mit An der Gassen Film. Produzentin Franziska An der Gassen wurde mit "Kranke Geschäfte" für den Produzentenpreis auf dem Filmfest Hamburg 2019 nominiert. Verantwortlicher Redakteur beim ZDF ist Günther van Endert, für ARTE Olaf Grunert. Regie führte Urs Egger, das Drehbuch stammt von Johannes Betz. Den Weltvertrieb übernimmt Beta Film, in Österreich und der Schweiz die Constantin Film. Gedreht wurde in Prag und Umgebung.