Spy Game - Der finale Countdown

Sendezeit: 20:15 - 22:15, 18.10.2020
Genre: Thriller
  • Darsteller: Robert Redford (Nathan Muir), Brad Pitt (Tom Bishop), Catherine McCormack (Elizabeth Hadley), Marianne Jean-Baptiste (Gladys Jennip), David Hemmings (Harry Duncan), Matthew Marsh (Dr. Byars), Todd Boyce (Robert Aiken), Michael Paul Chan (Vincent Vy Ngo)
  • Drehbuch: David Arata, Micheal Frost Beckner
  • Regie: Tony Scott
  • Kamera: Dan Mindel
  • Musik: Harry Gregson-Williams
  • Produzent: Douglas Wick, Marc Abraham, Stephanie Antosca
  • Andere Personen: Michael Frost Beckner, Christian Wagner
Deutschland / Japan / USA (2001) Der CIA-Agent Tom Bishop wird bei einem Alleingang in China der Spionage überführt und soll nach 24 Stunden hingerichtet werden, wenn sich die US-Regierung nicht zu ihm bekennt. Da die Vereinigten Staaten gleichzeitig vor einem Handelsabkommen mit China stehen, zögern die Mächtigen, sich für Bishops Freilassung einzusetzen.
Bishops Kollege Nathan Muir, der ihn einst für den Geheimdienst rekrutierte, tritt seinen letzten Arbeitstag an und soll seinen Vorgesetzten Auskunft über den ehemaligen Schützling geben. Im Wettlauf gegen die Zeit berichtet Muir, wie er Bishop während des Vietnamkriegs kennengelernt und ihn im geteilten Berlin ausgebildet hat.
Nach einem verhängnisvollen Einsatz im Libanon, bei dem sich Bishop in die Britin Elizabeth Hadley verliebte, kam es zwischen den beiden Agenten zum Bruch. Als Muir allmählich klar wird, was Bishop zu seinem Alleingang in China getrieben hat, beschließt er, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um ihn zu retten - auch gegen den Willen seiner Vorgesetzten.
Hintergrundinformationen: Ein Agentenfilm ganz ohne in elegante Sakkos gekleidete Spione mit wohltemperierten Martinis in den Händen und willigen Gespielinnen in den Armen. Stattdessen liefert Regisseur Tony Scott eine vielschichtige, differenziertere Abbildung von Geheimdiensttätigkeiten. Dabei werden Schauplätze weltweit behandelt, in Rückblenden viele historische Szenarien mit einbezogen. In den Hauptrollen überzeugen die Superstars Robert Redford und Brad Pitt mit großem Charisma. Der Film fasziniert zudem mit hochwertigen Aufnahmen und einer raffinierten Bildsprache. Der 1944 im britischen North Shields geborene und 2012 in Los Angeles verstorbene Tony Scott machte sich wie sein Bruder Ridley Scott zunächst in Großbritannien, dann auch in Hollywood einen Namen, anfangs mit Werbefilmen, später mit Spielfilmen. Als kreativer Visionär verantwortete Tony Scott vor allem starbesetzte Actionfilme und Blockbuster in besonderer Optik, die ihr Publikum immer wieder begeisterten.