rundum gesund, Ein starkes Immunsystem für Gesundheit und Wohlbefinden

Sendezeit: 20:15 - 21:00, 19.10.2020
Genre: Gesundheit
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 83% gefällt diese Sendung
Viren, Bakterien und andere Keime versuchen ständig, den Körper anzugreifen. Meistens scheitern sie, weil der Mensch ein ausgefeiltes Immunsystem hat, das rund um die Uhr arbeitet. Wie das genau funktioniert und wie man es unterstützen kann, klärt "rundum gesund".
Sauna, kalte Güsse oder Eisbäder: Viele schwören darauf, dass Abhärtung sie vor Erkältungsviren schützt. Fest steht, dass der Wechsel von Hitze und Kälte die Durchblutung verbessert. Für die Muskeln, die die Gefäße weiten und verengen, sind diese Reize wie Übungen im Fitnessstudio. Bei guter Durchblutung gelangen Abwehrzellen schneller zu den Erregern.
Eine Studie des Kompetenzzentrums für Naturheilkunde am Uniklinikum Jena konnte einen Effekt bei chronisch obstruktiver Bronchitis feststellen. Die Testpersonen erhielten zehn Wochen lang kalte Güsse und Waschungen. Danach war die Zahl wichtiger Immunzellen in ihrem Blut um 13 Prozent gestiegen. Zudem sank die Zahl der Infekte. In einem sind sich Expertinnen und Experten einig: Wer gern in die Sauna geht oder den Tag mit Wechselduschen beginnt, tut sich etwas Gutes.
Im Gespräch mit Prof. Jens Thiel von der Uniklinik Freiburg zeigt SWR Moderator Dennis Wilms im Studio anhand der virtuellen Patientin Annie die drei Barriere-Stufen des Immunsystems. Zur ersten Stufe gehört als äußere Barriere die Haut. Auch die Flimmerhärchen in der Nase, die Mundschleimhaut, und die Härchen auf den Bronchien zählen dazu. Die zweite Stufe wird auch natürliche Abwehr genannt. Spezielle Eiweiße und Fresszellen vernichten dabei Eindringlinge, die die erste Stufe überwunden haben. Um eventuell verbleibende Erreger kümmert sich die dritte Stufe. Sie heißt intelligente Abwehr. Hier werden Krankmacher analysiert, woraufhin der Körper spezielle Abwehrstoffe entwickelt, die die Eindringlinge dann zerstören.
Das Immunsystem ist nicht grundsätzlich machtlos gegenüber Krebszellen. Es kann sie durchaus erkennen und vernichten. Tumorzellen entwickeln allerdings Mechanismen, um sich dieser Abwehr zu entziehen. Michael Wagner aus Mannheim hat 2018 die Diagnose Blutkrebs bekommen. Mehrere Chemotherapiezyklen konnten ihm nicht helfen. Schließlich blieb nur noch eine Blutstammzellentransplantation, um sein Leben zu retten. Er hat jetzt ein neues Immunsystem und sein Blut ist frei von Leukämiezellen. Ein unbekannter Spender hat ihm einen Neustart ins Leben geschenkt.
Auch mit Sport kann man eine Menge für das menschliche Immunsystem tun. Wer viel Sport treibt, ist seltener krank. Personal Trainerin Jasmin Brandt zeigt, wie sich mit ganz leichter Bewegung täglich das Immunsystem stärken lässt. Ein kleines Interwalltraining für jede Altersgruppe animiert sofort zum Mit- und Nachmachen.

Nutzer haben auch angesehen