Der Bergdoktor, Blut und Wasser - Teil 1

Sendezeit: 19:25 - 20:15, 19.12.2020
Genre: Arztserie
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 90% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Hans Sigl (Dr. Martin Gruber), Heiko Ruprecht (Hans Gruber), Monika Baumgartner (Lisbeth Gruber), Siegfried Rauch (Dr. Roman Melchinger), Ronja Forcher (Lilli Gruber), Natalie O'Hara (Susanne Dreiseitl), Mark Keller (Dr. Alexander Kahnweiler), Rebecca Immanuel (Dr. Vera Fendrich), Ines Lutz (Anne Meierling), Regula Grauwiller (Rike Jäger), Emilia Bernsdorf (Alina Förster), Patrick von Blume (Daniel Förster), Theresa Scholze (Petra Förster), Arian Montgomery (Finn Förster), Nicole Beutler (Irena Bornholm), Anton Andreew (Lukas Jäger)
  • Drehbuch: Philipp Roth
  • Regie: Axel Barth
  • Kamera: Simon Schmejkal, Tobias Meik
  • Musik: Sebastian Peter Bender, Tobias Hang
  • Andere Personen: Esther Weinert
Deutschland / Österreich (2017) Glück im Unglück für Martin Gruber. Denn obwohl Lukas ihn nach seinem Absturz am Berg allein und schwer verletzt zurückgelassen hat, gelingt es dank Annes Einsatz, Martin zu finden.
Doch noch im Krankenhaus macht dieser seiner Familie gegenüber dicht und schlägt Lisbeths Angebot aus, erst mal wieder auf den Hof zurückzukommen. Er stürzt sich lieber in die Arbeit: Die 16-jährige Alina hat versucht, sich das Leben zu nehmen, Martin ist gefordert.
Martin Gruber ist nach einem Streit mit Lukas in den Bergen schwer gestürzt. Der Jugendliche hat ihn liegen lassen und taucht erst am nächsten Tag zu Hause auf. Auf dem Gruberhof sind inzwischen alle in größter Sorge um Martin. Anne macht sich auf den Weg zu Rike Jäger und trifft dort auf Lukas, der behauptet, Martin am Vortag nicht gesehen zu haben. Anne aber spürt, dass der Junge lügt, und macht ihm das mit größter Vehemenz klar. Schließlich rückt er mit der Wahrheit raus. In letzter Minute findet Hans Gruber mit den Kollegen von der Bergrettung seinen verletzten Bruder. In der Klinik fühlt sich Martin schon schnell wieder so gut, dass er sich entgegen Kahnweilers Rat von seiner Sprechstundenhilfe Frau Bornholm abholen lässt.
Kaum in der Praxis angekommen, wird Martin auch schon zu einem Notfall gerufen. Die 16-jährige Alina wurde von ihrem Vater bewusstlos aufgefunden. Das Mädchen lebt erst kurze Zeit, seit dem Tod ihrer Mutter, bei ihrem Vater Daniel Förster, dessen Frau Petra und deren gemeinsamen Sohn Finn. Psychologen hatten den Vater auf eine Selbstmordgefährdung der Tochter hingewiesen, und tatsächlich findet Martin eine leere Tablettenschachtel. In der Klinik kann Alina schnell stabilisiert werden, doch plötzlich gibt es einen neuen Patienten: ihren kleinen Halbbruder Finn. Der Junge hat aus dem Glas getrunken, in dem Alina Medikamente aufgelöst hatte.

Nutzer haben auch angesehen