Master & Commander - Bis ans Ende der Welt

Sendezeit: 20:15 - 22:25, 17.01.2021
Genre: Abenteuerfilm
  • 80% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Russell Crowe (Capt. Jack Aubrey), Paul Bettany (Dr. Stephen Maturin), James D'Arcy (Tom Pullings), Edward Woodall (William Mowett), Chris Larkin (Capt. Howard), Max Pirkis (Blakeney), David Threlfall (Preserved Killick)
  • Drehbuch: Peter Weir, John Collee
  • Regie: Peter Weir
  • Kamera: Russell Boyd
  • Musik: Iva Davies, Christopher Gordon, Richard Tognetti
  • Produzent: Samuel Goldwyn Jr., Duncan Henderson, Peter Weir
  • Andere Personen: Patrick O'Brian, Lee Smith
USA (2002) Napoleons Frankreich und die Seemacht England stehen sich in einem brutalen Krieg gegenüber. Jack Aubrey, Captain der britischen Fregatte "Surprise", erhält den Auftrag, das französische Kriegsschiff "Acheron" aufzusuchen und zu vernichten. Doch der Jäger wird zum Gejagten. Vor der brasilianischen Küste taucht aus dem Nebel die "Acheron" auf und nimmt das britische Schiff bereits unter Feuer. Schnell wird klar, dass es sich bei der französischen Fregatte um ein größeres, schnelleres und stärkeres Schiff als die britische "H.M.S. Surprise" handelt.
Captain Aubrey und seine Matrosen haben keine andere Wahl als zu fliehen. Vor Anker im Schutz der Küste reparieren die Matrosen die vom feindlichen Feuer verursachten Schäden. Zu ihrer Überraschung weigert sich Jack Aubrey jedoch, nach England zurückzusegeln, bevor er die "Acheron" besiegt hat, ihrer haushohen Überlegenheit zum Trotz. Entmutigt vom ungleichen Kampf beginnt die Mannschaft an ihrem Kapitän zu zweifeln, der nicht umsonst Lucky Jack genannt wird. Doch dieser hat einen cleveren Plan.
Hintergrundinformationen: "Master & Commander - Bis ans Ende der Welt" von Peter Weir ist ein "aufwendig inszeniertes Seeabenteuer, dessen Detailgenauigkeit und visuelle Effekte ebenso überzeugen wie die psychologische und darstellerische Präzision", so der "Filmdienst". Peter Weir ist ein australischer Regisseur, der mit Filmen wie "Ein Jahr in der Hölle" (1982), "Der Club der toten Dichter" (1989) und "Die Truman Show" (1998) große Erfolge feierte. Für seinen Film "Master & Commander - Bis ans Ende der Welt" (2002) dienten Patrick O'Brians Roman "Manöver und Feuerland" und weitere Bücher der Aubrey-Maturin-Reihe als Vorlage. Peter Weirs Seeabenteuer gewann zwei Oscars für die beste Kamera und den besten Tonschnitt und wurde in acht weiteren Kategorien nominiert.