Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen

Sendezeit: 20:15 - 21:55, 02.03.2021
Genre: Komödie
  • Darsteller: Luke Wilson, Will Ferrell, Vince Vaughn
  • Drehbuch: Todd Phillips
  • Regie: Todd Phillips
  • Kamera: Mark Irwin
USA (2003) Nicht gerade vom Glück verfolgt in ihren Beziehungen zu Frauen sind die befreundeten Mittdreißiger Mitch , Frank und Beanie . Der Immobilienanwalt Mitch erwischt seine Freundin beim Seitensprung und beschließt, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen. Kumpel Frank ist seit Kurzem unter der Haube, aber sein Dasein als Ehemann gestaltet sich von Tag zu Tag frustrierender. Und der ebenfalls unglücklich verheiratete Beanie wandert ziellos von einem One-Night-Stand zum nächsten. Auf einer Party begegnet sich das Trio nach langer Zeit wieder. Die Freunde beschließen, ihre wüste College-Zeit wiederaufleben zu lassen und ziehen zusammen in ein Haus in der Nähe der Universität. Doch schon bald gibt es Probleme mit ihrem alten Feind Dekan Pritchard. Zu gern würde der Direktor die Störenfriede vertreiben. Mitch kommt die Idee, eine Studentenverbindung zu gründen, mit ihrer Wohnung als Hauptsitz. Die Verbindung erweist sich als Riesenerfolg, damit kann "der Pate" Mitch sogar bei seiner Traumfrau Nicole punkten. So leicht gibt sich der Dekan jedoch nicht geschlagen.
Was in den 1960ern das "Rat Pack" um Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. war, das ist seit den späten 1990ern das "Frat Pack". Zu dieser Gruppe von Hollywood-Schauspielern gehören auch Luke Wilson, Will Ferrell und Vince Vaughn, die alle drei in "Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen" zu sehen sind. Inszeniert wurde die Slapstick-artige Komödie von Todd Philips, der später mit Blockbustern wie der "Hangover"-Trilogie und "Joker" für Furore sorgte. Luke Wilson spielt den melancholischen Mitch, Will Ferrell ist der frustrierte Frank, und Vince Vaughn verkörpert den ruhelosen Beanie.