Tatort, Der Tote im Nachtzug

Sendezeit: 21:45 - 23:15, 10.05.2021
Genre: Krimireihe, Staffel 1 - Episode 817
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 74% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Joachim Król (Frank Steier), Nina Kunzendorf (Conny Mey), Jevgenij Sitochin (Stanislav Kilic), Inka Friedrich (Elsa Lange), Stephan Grossmann (Rüdiger Lange), Benno Fürmann (Thomsen), Rüdiger Kling (Hartmann), Gerd Wameling (Chef der Mordkommission), Arnd Klawitter (Daniel Behnken), Gerrit Jansen (Fuchs)
  • Drehbuch: Lars Kraume
  • Regie: Lars Kraume
  • Kamera: Armin Alker
  • Musik: Christoph M. Kaiser, Julian Maas
  • Szenenbild: Olaf Schiefner
Deutschland (2011) Conny Mey wird früh morgens - noch in Joggingkleidung - zum Bahnhof beordert. Im Nachtzug aus Warschau wurde eine blutüberströmte Leiche mit Schusswunde gefunden, ein Verdächtiger ist beim Eintreffen der Polizei geflohen. Frank Steier, nach einer Stichverletzung eben erst aus der Reha entlassen, ist ebenfalls bereits vor Ort. Alles sieht nach einem Raubmord aus. Das Ermittler-Duo Frank Steier und Conny Mey sucht Elsa Lange auf, die Frau des Ermordeten, um ihr die traurige Nachricht zu überbringen. Von ihr erfahren sie, dass ihr Ehemann Sanitäter bei der Bundeswehr in Afghanistan war, doch vor drei Jahren wegen Medikamentenmissbrauchs entlassen wurde. Schließlich finden Mey und Steier heraus, dass sich der flüchtige Hauptverdächtige, Stanislav Kilic, und Elsas Mann Rüdiger aus Afghanistan kannten. Beide waren an krummen Geschäften beteiligt. Wollte sich Stanislav rächen? Der Fall bekommt eine neue Wendung, als plötzlich auch Feldjäger großes Interesse an Stanislav zeigen ...
Hintergrundinformationen: "Der Tote im Nachtzug" ist der zweite "Tatort"-Fall des hr-Kommissarteams Conny Mey und Frank Steier alias Nina Kunzendorf und Joachim Król. Lars Kraume schrieb das Drehbuch, das auf einem authentischen Fall aus dem Buch "Auf der Spur des Bösen" des Kriminalkommissars und "Tatort"-Analytikers Axel Petermann basiert. Kraume führte - wie schon beim ersten Fall - auch Regie. Neben Nina Kunzendorf und Joachim Król wirkten in weiteren Rollen Benno Fürmann, Inka Friedrich, Jevgenij Sitochin, Gerd Wameling, Arnd Klawitter und andere mit.

Nutzer haben auch angesehen