Tod im Strandhaus

Sendezeit: 22:15 - 23:40, 10.05.2021
Genre: Horrorfilm
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Dan Stevens (Charlie), Alison Brie (Michelle), Sheila Vand (Mina), Jeremy Allen White (Josh), Toby Huss (Taylor)
  • Regie: Dave Franco
USA (2020) Charlie und Mina betreiben gemeinsam eine kleine Firma. Gerade haben sie einen erfolgreichen Abschluss tätigen können. Sie beschließen, mit ihren Partnern zu feiern und sich eine kleine Auszeit zu gönnen. Für das Wochenende mieten sie über das Internet eine traumhafte Villa an der Westküste der USA, wo tiefe Wälder auf die Steilküsten des Pazifiks treffen.
Charlie nimmt seine Frau Michelle mit, Mina ihren Freund Josh und Reggie, Joshs Hund. Josh ist Charlies Bruder, und die Männer sind sehr unterschiedlich. Während Charlie beruflich und privat auf der Überholspur fährt, scheint Josh zu jenen Menschen zu gehören, die in keinem Lebensbereich punkten können. Umso erstaunlicher erscheint es Charlie, dass Josh Mina für sich gewinnen konnte.
Bei der Übergabe des Hauses durch den merkwürdig erscheinenden Verwalter Taylor , angeblich der Bruder des Besitzers, kommt es fast zum Streit zwischen ihm und Mina. Sie beschuldigt Taylor, ein Rassist zu sein und ihr das Haus aufgrund ihres fremden Namens nicht vermietet zu haben, während Charlie es bereits beim ersten Buchungsversuch mieten konnte.
Als Taylor das Grundstück verlassen hat, scheint das Wochenende der vier endlich in ruhigeres Fahrwasser zu kommen. Doch die Nacht ändert alles: Unbemerkt von Michelle und Josh haben Charlie und Mina Sex unter der Dusche. Anziehungskraft und Gelegenheit waren da. Beide sind sich einig, dass es bei dem einmaligen Ausrutscher bleiben soll, den sie für sich behalten werden.
Kurze Zeit später bemerkt Mina im Duschkopf eine Kamera. Offensichtlich wurde der Seitensprung gefilmt. Das ganze Haus ist verkabelt und mit raffinierter Überwachungstechnik ausgestattet. Nichts bleibt der Person verborgen, die die Installationen vornehmen ließ oder womöglich selbst vornahm. Die vier verdächtigen den merkwürdigen Hausverwalter.
Sie wollen noch eine Nacht bleiben und ihr Wochenendhaus dann verlassen. Als Michelle Taylor erneut ins Haus holt, damit er den kaputten Whirlpool repariert, eskalieren die Ereignisse. Was die vier nicht wissen: Ein Mörder, der sein Gesicht hinter einer Latexmaske versteckt, hat es auf sie abgesehen. Taylor wird sein erstes Opfer.
Hintergrundinformationen: Die totale Idylle wird zum totalen Albtraum in dem amerikanischen Suspense-Thriller um ein verhängnisvolles Wochenende. Den eindrucksvollen Drehort fand das Team an der Pazifikküste des US-Bundesstaates Oregon. Regisseur Dave Franco : "Wir suchten einen einsam gelegenen Fleck an der Küste, und nach einer ziemlich teuren Suche fanden wir ihn in einer Kleinstadt namens Bandon im südlichen Oregon. Die Atmosphäre war perfekt, weil die Gegend dort so viel Naturschönheit hat, dass sie Urlauber anzieht, aber sie ist auch bedrohlich mit der zerklüfteten Küstenlinie und dem Nebel und der Tatsache, dass das Haus quasi mitten im Nichts liegt." Über seinen Hauptdarsteller, den mit der Serie "Downton Abbey" weltberühmt gewordenen englischen Schauspieler Dan Stevens, sagt Franco: "Es war wichtig, jemanden wie Dan zu casten, der dem Publikum selbst dann sympathisch bleibt, wenn er unmoralische Dinge tut. Ich finde es auch gut, dass Dan keine Angst hat, einen Unsympathen zu spielen und sein gutes Aussehen in den Dienst der Geschichte zu stellen." Dave Franco als Autor und Regisseur hat gemeinsam mit Co-Autor Joe Swanberg einen Thriller geschaffen, der das Publikum fesselt und schockiert - auch wegen des ungewöhnlichen Endes der dramatischen Geschichte, zu der das Autorenteam durch ein echtes und sehr erfolgreiches Geschäftsmodell des digitalen Zeitalters inspiriert wurde.