Wilsberg, Royal Flush

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 22.09.2021
Genre: Krimireihe, Episode 23
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 85% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Leonard Lansink (Georg Wilsberg), Oliver Korittke (Ekki Talkötter), Rita Russek (Kommissarin Springer), Ina Paule Klink (Alex), Roland Jankowsky (Overbeck), Tobias Oertel (Thomas Winter), Fiona Coors (Johanna Maler), Olga Brügmann (Sabine Stetten), Jürgen Rißmann (Norbert Hillmann), Stephan Grossmann (Maik Greber), Vittorio Alfieri (Grabowski)
  • Drehbuch: Timo Berndt
  • Regie: Reinhard Münster
  • Kamera: Robert Berghoff
  • Musik: Marius Lange
Deutschland (2007) Bei Alex' erstem Fall geht es gleich um Mord. Die Ehefrau von Thomas Winter ist erdrosselt worden. Thomas gilt als Tatverdächtiger, beteuert aber seine Unschuld. Da hilft Alex ihm, zu fliehen. Privatdetektiv Wilsberg ist entsetzt über ihr Verhalten. Damit sie ihre Lizenz nicht verliert, beginnt er mit den Nachforschungen. Wurde Thomas wirklich von einer ominösen dritten Person niedergestreckt? Oder behauptet er das nur, weil er seine Frau ermordete? Winters attraktive Nachbarin hat jedenfalls jemanden gesehen, der seit Tagen Winters Grundstück beobachtet hat. Winter könnte tatsächlich unschuldig sein. Andererseits ist er laut Anna wegen schwerer Körperverletzung vorbestraft. Wilsberg wird aus diesem Mann nicht schlau. Ekki kennt Winter aus Schulzeiten und wurde von ihm immer gehänselt. Er hat seine ganz eigene Motivation, Alex zu helfen. Während sie sich zunehmend in Winter verliebt, entdeckt Ekki ein Motiv. Nicht Winter brachte das Geld in die Ehe, sondern seine Gattin. Und die wollte sich scheiden lassen, als sie erfuhr, dass Thomas eine Affäre mit der Nachbarin hatte. Wilsberg ist sich jetzt sicher, dass Winter ein ganz eigenes Spiel spielt. Doch dann wird plötzlich der ominöse dritte Mann aufgefunden - erhängt. Die Polizei konstatiert Selbstmord. Winter ist entlastet und der Fall gelöst. Während Alex erleichtert ist und Anna Anerkennung für die junge Anwältin zeigt, wird Wilsberg einen bitteren Nachgeschmack nicht los.

Nutzer haben auch angesehen