Stargate, Die Invasion - Teil 3

Sendezeit: 19:10 - 20:15, 19.10.2021
Genre: Science-Fiction-Serie, Staffel 1 - Episode 20
  • 97% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Richard Dean Anderson (Colonel Jack O'Neill), Michael Shanks (Daniel Jackson), Amanda Tapping (Captain Samantha Carter), Christopher Judge (Teal'C), Don S. Davis (General Hammond), Jay Acovone (Kawalsky), Alan Rachins (Kennedy)
  • Regie: David Warry-Smith
USA (1997) Das Kommando SG-1 versucht, die von der Regierung befohlene Schließung des Stargates zu verhindern. Jack, Daniel, Sam und Teal'C sehen sich nach der Durchquerung des Stargates einer riesigen Übermacht der Goa'Uld und ihren Jaffa-Verbündeten gegenüber. Als das Stargate plötzlich abgeschaltet wird, sitzt Jacks Team in der Falle.
Hintergrundinformationen: Zur Serie: Basierend auf Roland Emmerichs Kinohit von 1994 bildet 'Stargate - Das Tor zum Universum' den Pilotfilm zur Serie, die die Geschichte um ein von der US-Regierung geheim gehaltenes Sternentor zu einer anderen Galaxie fortführt. Im Spielfilm durchschritten Kurt Russell als Colonel Jack O'Neill und James Spader als Ägyptologe Jackson das Stargate und gelangten innerhalb von Sekundenbruchteilen zum Planeten Abydos, der von Menschen aus der ägyptischen Pharaonenzeit bevölkert wird. Da sich das Sternentor von beiden Seiten aus passieren lässt, stellt es für die Erde eine große Gefahr dar. Von dieser allgegenwärtigen Bedrohung durch Aliens handelt die Serie 'Stargate', bei der 'McGyver'-Star Richard Dean Anderson die Hauptrolle übernahm. Die Serie erhielt zahlreiche Preise und Nominierungen, darunter mehrfache Nominierungen für den begehrten 'Emmy'-Fernsehpreis. Hintergrund der Handlung: Das Stargate, aufgebaut in einem geheimen US-Militärkomplex, ist das Relikt einer uralten Zivilisation. Über dieses Tor gelangt man sekundenschnell zu unzähligen anderen Planeten, auf denen sich weitere Stargates befinden. Das Team von Colonel Jack O'Neill hat die Aufgabe, über diese besonderen Alltransfers Kontakte zu anderen Zivilisationen zu knüpfen und die Erde gegen Angriffe von außen zu schützen, aber auch die Entstehung des Lebens und Lebensformen auf fremden Planeten zu erforschen.

Nutzer haben auch angesehen