Vienna Blood, Die traurige Gräfin

Sendezeit: 22:15 - 23:45, 21.11.2021
Genre: Krimireihe
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 75% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Juergen Maurer (Oskar Rheinhardt), Matthew Beard (Max Liebermann), Luise von Finckh (Clara Weiss), Lucy Griffiths (Amelia Lydgate), Amelia Bullmore (Rachel Liebermann), Conleth Hill (Mendel Liebermann), Charlene McKenna (Leah Liebermann), Krista Stadler (Tilda), Sunnyi Melles (Gräfin Sophia Nadazdy), Miriam Hie (Lisa Lindner), Oliver Stokowski (Professor Gruner), Raphael von Bargen (Inspector von Bülow), Aaron Friesz (Istvan Nadazdy), Michael Dangl (Hr. Holler), Michou Friesz (Hausdame Frau Reiss), Nikolai Gemel (Oktav Hauke)
  • Drehbuch: Steve Thompson
  • Regie: Robert Dornhelm, Marvin Kren
  • Kamera: Andreas Thalhammer, Xiaosu Han, André Mayerhofer
  • Autor: Frank Tallis
  • Musik: Roman Kariolou
  • Andere Personen: Peter Christelis
Deutschland / Österreich (2021) Als die wohlhabende ungarische Gräfin Nadazdy auf spektakuläre Weise in einem Nobelhotel ums Leben kommt, fragt sich nicht nur Inspektor Oskar Rheinhardt, ob es Mord oder Selbstmord war.
Max Liebermann wird diesmal unfreiwillig in den Fall verstrickt: Die leidende Gräfin war seine Patientin. Hat sie sich das Leben genommen, weil er sie zur Gesprächstherapie gedrängt hatte, statt sie medikamentös zu behandeln?
Zerrissen zwischen ärztlicher Schweigepflicht und dem Verlangen, herauszufinden, ob er mitschuldig am Tod der Gräfin ist, begleitet er Oskar bei dessen Ermittlungen. Doch wie kann er in dem in vielen Sitzungen nacherzählten Traum der Gräfin Hinweise auf den Mörder finden?
Um weitere Beweise aufzuspüren und zu analysieren, zieht Oskar die Hilfe der Wissenschaftlerin Amelia Lydgate heran, Max' ehemalige Geliebte. Im Polizeipräsidium erhält Oskar zudem Unterstützung von Fräulein Lisa Lindner, die allerdings nicht nur Archiv und Akten zu entstauben hat, sondern sich auch in der männerdominierten Umgebung beweisen muss.
Gemeinsam setzt das Ermittlerduo alles daran, herauszufinden, wer hinter dem Tod der Gräfin steckt: der gut aussehende Oktav Hauke, der es schon öfter auf das Geld mysteriös verstorbener Witwen abgesehen hatte und unehrenhaft aus dem Militärdienst entlassen wurde? Oder die Hausdame Frau Reiss, die sich bei den Befragungen immer mehr in Widersprüche verstrickt? Auch der stets auf Diskretion achtende Hoteldirektor Holler, der immer mehr die Nerven zu verlieren scheint, gerät unter Verdacht.
In letzter Minute gelingt es Oskar und Max, einen weiteren Mord im Hotel zu verhindern.
Hintergrundinformationen: Nach der Romanreihe "The Liebermann Papers" von Frank Tallis Gemeinschaftsproduktion von MR Film, Endor Production in Koproduktion mit ORF, ZDF, RASI, mit Unterstützung von RTR Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien Niederösterreich Kultur

Nutzer haben auch angesehen