Ein Hauch von Amerika, Willkommen in Kaltenstein

Sendezeit: 00:25 - 01:10, 02.12.2021
Genre: Historienserie, Staffel 1 - Episode 1
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 91% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Elisa Schlott (Marie Kastner), Reomy D. Mpeho (George Washington), Franziska Brandmeier (Erika Strumm), Jonas Nay (Siegfried Strumm), Dietmar Bär (Friedrich Strumm), Anna Schudt (Anneliese Strumm), Paul Sundheim (Vinzenz Kastner), Winnie Böwe (Luise Kastner), Aljoscha Stadelmann (Heinrich Kastner), Julia Koschitz (Amy McCoy), Philippe Brenninkmeyer (Colonel Jim McCoy), Tim Kalkhof (Sergeant Hoskins), Kelvin Kilonzo (GI Theo), Artjom Gilz (Sergeant Bill Meadow), Jared Lorenzo (GI Moses Shepard), Samuel Finzi (Schwiete Wirt), Nina Gummich (Martha Schmidt), Piet Fuchs (Pfarrer Schäfer), Godehard Giese (Ape Kollberg), Marie Anne Fliegel (Wiltrud Strumm)
  • Drehbuch: Johannes Rotter, Christoph Mathieu
  • Regie: Dror Zahavi
Deutschland (2021) Nach der Explosion einer alten Fliegerbombe auf dem Kartoffelacker der Familie Kastner zerstört ein amerikanischer Panzer deren Ernte. Der Fahrer des Panzers, ein Soldat namens George, will den Schaden wieder gut machen und ist sofort fasziniert von der Bauerntochter Marie. Während sie reserviert bleibt und den schwarzen GI wegschickt, ist ihre beste Freundin Erika, Tochter des Bürgermeisters Strumm, begeistert von dem Lebensgefühl, das die Amerikaner in das verschlafene, konservative Kaltenstein bringen. Ebenso euphorisch sind George und seine schwarzen Kameraden, die in Deutschland zum ersten Mal einen Hauch von Freiheit erleben, wenn sie in der Kaltensteiner Postschänke grenzenlos Bier bestellen und mit weißen "Fräulein" ausgehen können. Allgemein herrscht Aufbruchstimmung in Kaltenstein: Während Erikas Vater mit den neuen "Besatzern" fleißig Geschäfte macht, legten sich zuerst Marie und dann ihr Vater mit den Amerikanern an. Als der alte Kastner nach einem Wutausbruch verhaftet und dann auch noch sein Land für den Bau eines US-Militärkrankenhauses annektiert wird, nimmt Marie einen Job auf der Army-Base im Haushalt des leitenden Colonel Jim McCoy an, um den Hof und die Existenz ihrer Familie zu retten. Und auch privat wagt Marie den Schritt in eine neue Welt: Ihr erster Kinobesuch mit Erika öffnet ihren Horizont, wobei sie immer noch an ihren Verlobten - und Erikas Bruder - Siegfried denkt, der seit Jahren in russischer Kriegsgefangenschaft verschollen ist. Indes vergnügt sich Erika mit den Amerikanern, besonders auf Sergeant Bill, der rechten Hand von Colonel McCoy, hat sie ein Auge geworfen.

Nutzer haben auch angesehen