Ein Tag auf Burg Münzenberg 1218

Sendezeit: 20:15 - 21:05, 11.12.2021
Genre: Dokumentation
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Regie: Sigrun Laste, Arne Peisker
Deutschland (2021) "Ein Tag auf Burg Münzenberg 1218" entführt die Zuschauerinnen und Zuschauer auf eine Zeitreise ins mittelalterliche Burgleben. An der Seite des Kastellans Eberhard von Münzenberg taucht die Dokumentation tief in den Alltag des Mittelalters ein. Eberhard ist Manager, Steuereintreiber und Chef der Burgwache und trägt viel Verantwortung. Seine Herausforderungen meistert er jedoch mit Bravour - er hält den Betrieb der Burg erfolgreich am Laufen.
Der eigentliche Burgherr ist Eberhards Halbbruder Ulrich I., der zumeist im Gefolge des Kaisers reist und nur selten auf Burg Münzenberg zugegen ist. Umso mehr Verantwortung hat Eberhard, denn er allein ist dafür verantwortlich, den Betrieb auf der Burg am Laufen zu halten. Zugleich haftet an Eberhard ein Makel, der ihn bisher um sein persönliches Glück gebracht hat: Eberhard ist ein uneheliches Kind, ein Bastard. Im Mittelalter zwar keine Seltenheit, aber doch Grund, warum Eberhard noch ledig ist. Die Hochzeit mit einer jungen Adligen soll den Weg frei machen für Eberhards glorreiche Zukunft und gleichzeitig eine nützliche Allianz für die Familie schaffen.
Doch eine Fehde mit einem anderen Adelshaus bedroht nicht nur seine Zukunft, sondern auch die der Burg. Er muss all sein Geschick aufbieten, um den Frieden zu wahren und sich den neuen Verbündeten gegenüber zu beweisen. Eine fiktive Biografie - erzählt anhand von realer Geschichte, die einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Alltagswelt des Mittelalters gewährt.
Hintergrundinformationen: Mikrokosmos Burg - "Ein Tag auf Burg Münzenberg 1218" ermöglicht den Zuschauerinnen und Zuschauern eine Zeitreise in das Leben auf einer Burg im Mittelalter. Burgen waren damals weit mehr als bloße Verteidigungsanlagen. Sie fungierten als Macht- und Wirtschaftszentren und das organisatorische Rückgrat des Kaiserreichs. An der Seite des Kastellans Eberhard von Münzenberg werden in der Dokumentation die alltäglichen Abläufe des Burglebens um 1218 veranschaulicht. Er ist Manager, Steuereintreiber und Chef der Burgwache zugleich. Eine Aufgabe mit großer Verantwortung, die Eberhard vor immer neue Probleme stellt. Eine fiktive Biografie - erzählt anhand von realer Geschichte, die einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Alltagswelt des Mittelalters gewährt. "Ein Tag in ..." ist eine ungewöhnliche Zeitreise in vergangene Epochen. Sie führt an reizvolle Schauplätze der Geschichte und lässt die Zuschauer tief in das Leben und Fühlen der Menschen von damals eintauchen und einen Alltag erleben, der zunächst völlig fremd erscheint, aber auch erstaunliche Parallelen zu unserer eigenen Lebenswelt aufweist.

Nutzer haben auch angesehen