The Fall - Tod in Belfast

Sendezeit: 01:45 - 03:15, 15.12.2021
Genre: Thriller-Serie, Episode 3
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Gillian Anderson (Stella Gibson), Jamie Dornan (Paul Spector), Bronagh Waugh (Sally Ann Spector), Niamh McGrady (Danielle Ferrington), John Lynch (Jim Burns), Archie Panjabi (Reed Smith), Stuart Graham (Matt Eastwood), Michael McElhatton (Rob Breedlove), Frank McCusker (Garrett Brink), Ian McElhinney (Morgan Monroe)
  • Drehbuch: Allan Cubitt
  • Regie: Jacob Verbruggen
  • Kamera: Ruairí O'Brien
  • Musik: Keefus Ciancia, David Holmes
  • Andere Personen: Steve Singleton
Deutschland / Großbritannien (2013) Polizistin Gibson ermittelt weiter unter Hochdruck im Mordfall Sarah. Neue Hinweise liefert ein anonymer Brief von Spector, in dem er bedauert, eine Schwangere ermordet zu haben.
Dieses "Missgeschick" ist nicht das einzige Problem des Killers: Der geplante genussvolle Mord an Annie Brawley ist völlig aus dem Ruder gelaufen. Er musste einen chaotischen Tatort zurücklassen - und ein Opfer, das jetzt im Koma liegt.
Weitere Schwierigkeiten drohen, als die Polizei Videoaufnahmen veröffentlicht, auf denen zu sehen ist, wie er kurz nach Sarah Kay, seinem letzten Opfer, einen Park betritt. Jetzt muss er sich, um keinen Verdacht aufkommen zu lassen, freiwillig bei der Polizei melden. Dort wird er wie ein Verdächtiger behandelt, muss Fingerabdrücke und Speichelprobe abgeben. Und er braucht ein Alibi für die Tatnacht.
Seine Frau Sally ist bereit, die Polizei für ihn zu belügen, aber sie will wissen, wo er wirklich gewesen ist. Also erfindet Spector eine Affäre mit Babysitterin Katie und riskiert damit, dass Sally ihn verlässt. Um das zu verhindern, sieht er nur einen Ausweg: mit ihr und den Kindern wegzugehen, alles hinter sich zu lassen und in Schottland neu anzufangen.
Doch vorher will er sich von seiner Jägerin Stella Gibson, die ihm immer näher kommt, verabschieden, ihr sagen, dass jetzt mit dem Morden Schluss ist. Aber Stella ist sich sicher: Es ist nicht vorbei.

Nutzer haben auch angesehen