Ferdinand von Schirach - Glauben, Folge #01.02

Sendezeit: 20:45 - 21:30, 24.12.2021
Genre: Dramaserien, Staffel 1 - Episode 2
  • 86% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Peter Kurth (Rechtsanwalt Schlesinger), Narges Rashidi (Azra), Katharina Marie Schubert (Kinderschützerin Ina Reuth), Désirée Nosbusch (Kommissarin Laubach), Julika Jenkins (Richterin Landsberg), Michael Pink (Angeklagter Ernesto Perez), Heiner Hardt (Richter Faller), Falk Rockstroh (Kinderarzt Dr. Liessen)
  • Drehbuch: Ferdinand von Schirach
  • Regie: Daniel Geronimo Prochaska
Deutschland (2021) Berlin. Im mutmaßlichen Mordfall tritt Schlesinger auf der Stelle: Er kann einfach nichts finden, das seine Mandantin entlastet. Azra hält ihn davon ab, wieder mit dem Spielen zu beginnen und verspricht Schlesinger ihre Hilfe, wenn er sie zum Essen einlädt. Im Restaurant zwingt sie Schlesinger nicht nur eine Auster zu essen, sondern auch von einem tragischen Fall zu erzählen, der schwer auf ihm lastet: Vor einigen Jahren gelang es Schlesinger, einen Mandanten vor einer Gefängnisstrafe zu bewahren. Der Mann ging nach Hause, betrank sich und tötete seine zweijährige Tochter. Obwohl Schlesinger faktisch nichts falsch gemacht hat, fühlt er sich schuldig am Tod des Kindes und ist seitdem völlig aus der Bahn geworfen. Azra wiederholt den entscheidenden Tipp im Fall der Frau, die ihren Mann umgebracht haben soll: "Es ist die falsche Seite, Herr Anwalt."
Im Prozess gibt Schlesinger zunächst kein gutes Bild ab, er verschläft fast die gesamte Verhandlung gegen seine Mandantin, doch am Ende gelingt ihm - dank Azras Hinweis - der Coup: Seine Mandantin wird freigesprochen. Schlesingers Ruf ist wiederhergestellt, der Anwalt scheint sich endlich wieder gefangen zu haben.
Azra hat bereits Pläne für Schlesinger: Er soll das Mandat für einen Angeklagten in Ottern übernehmen. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt dort 26 Männer und Frauen, einen Kinderpornografie-Ring betrieben zu haben. Im Auftrag einer anonymen Klientin von Azra soll Schlesinger den Otterner Kneipenbesitzer Ernesto Perez verteidigen und dessen Entlassung aus der U-Haft erwirken. Doch Schlesinger erleidet einen Schlaganfall und kommt ins Krankenhaus.
In Ottern beobachtet Ina Reuth, Mitarbeiterin des Vereins "Räuberkinder", der sich gegen Kindesmissbrauch engagiert, ein kleines Mädchen beim Spielen und notiert scheinbare sexuelle Handlungen, die das Kind mit Puppen nachstellt. Sie übergibt dem verantwortlichen Staatsanwalt Cordelis über 300 Seiten ihrer Notizen und Befragungen von Kindern, die sie durchgeführt hat. Beide sind tief erschüttert vom Ausmaß der vermeintlichen Verbrechen. Zu viele Sexualstraftäter kommen ungeschoren davon - das werden Cordelis und Reuth in Ottern nicht zulassen.
Azras anonyme Klientin duldet derweil keinen Aufschub und so holt Azra den gesundheitlich angeschlagenen Schlesinger gegen seinen Willen aus dem Krankenhaus. Sie wird ihm bei der Verteidigung von Perez helfen.

Nutzer haben auch angesehen