Ferdinand von Schirach - Glauben, Folge #01.03

Sendezeit: 21:30 - 22:15, 24.12.2021
Genre: Dramaserien, Staffel 1 - Episode 3
  • 86% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Peter Kurth (Rechtsanwalt Schlesinger), Narges Rashidi (Azra), Katharina Marie Schubert (Kinderschützerin Ina Reuth), Désirée Nosbusch (Kommissarin Laubach), Julika Jenkins (Richterin Landsberg), Michael Pink (Angeklagter Ernesto Perez), Heiner Hardt (Richter Faller), Falk Rockstroh (Kinderarzt Dr. Liessen)
  • Drehbuch: Ferdinand von Schirach
  • Regie: Daniel Geronimo Prochaska
  • Gaeste: Gizem Emre
Deutschland (2021) Der Otterner Missbrauchsfall geht groß durch die Medien und der junge, ehrgeizige Staatsanwalt Cordelis erhebt in drei Prozessen Anklage gegen insgesamt 26 Beschuldigte. In einer Talkshow lässt er sich zu einer pauschalen Vorverurteilung der Angeklagten hinreißen, noch bevor ein einziges Urteil gesprochen ist. Schlesinger und Azra kommen im idyllischen Städtchen Ottern an und beziehen Zimmer im Hotel Goldener Hirsch in der mittelalterlichen Innenstadt - für Schlesinger gibt es ein unklimatisiertes kleines Zimmer ohne Schreibtisch, für Azra die Fürstensuite. Auch in Ottern scheint Azra ihr Ruf vorauszueilen, auch hier wird ihr überall eine bevorzugte Behandlung zuteil. Otterns Hotels sind ausgebucht, die Stadt ist voller Journalisten und Anwälte, das ganze Land blickt auf die Otterner Prozesse. Schlesinger unterhält sich mit einigen Kollegen im Hotel. Bisher hat in den knapp elfmonatigen Verhandlungen keiner einen Ansatzpunkt für die Verteidigung der Angeklagten im Missbrauchsprozess gefunden, dazu kommt, dass alle unter permanentem öffentlichen Druck stehen.
Schlesinger besucht seinen sichtlich mitgenommenen Mandanten Ernesto Perez in der Untersuchungshaft. Auch wenn es Perez seltsam vorkommt, dass eine Unbekannte einen Verteidiger für ihn bezahlt, akzeptiert er Schlesinger als seinen Anwalt. Es gibt in Ottern sonst niemanden, der ihn verteidigen würde.
Richterin Landsberg lädt die Prozessbeteiligten zu einem ersten Treffen in ihr Büro ein. Dort kommt es zur Konfrontation zwischen Cordelis und Schlesinger, der dem Staatsanwalt seinen unbedachten Auftritt im Fernsehen vorwirft. Landsberg befindet sich als Richterin in einer schwierigen Lage: Sie sieht es als selbstverständliche Aufgabe der Justiz an, Kinder vor Missbrauch zu schützen. Doch sollte die Anklage in sich zusammenfallen, droht aus dem größten Missbrauchsskandal der deutschen Geschichte der größte Justizskandal zu werden.
Neben den hunderten von Kinderaussagen, die Ina Reuth zusammengetragen hat, gibt es drei objektive Beweismittel, die die Staatsanwaltschaft gegen Perez ins Feld führt: Der Befund des Kinderarztes Dr. Liessen; ein Kamera-Objektiv, das im Keller von Perez' Kneipe gefunden wurde und zu einer Kamera gehören soll, mit der dort Orgien mit Kindern gefilmt wurden; und ein Wandbild am Eingang zum Keller, das die Kinder in den Verhören übereinstimmend beschrieben haben.
Azra und Schlesinger statten einem örtlichen Nachtclub einen Besuch ab. Nachdem die Türsteher Azra rassistisch und sexistisch beleidigen, wird Schlesinger erneut Zeuge von Azras diskret brutaler Arbeitsweise: Sie schlägt die Türsteher mit einem Hammer nieder und widmet sich anschließend dem Besitzer des Nachtclubs, der nebenbei ein illegales Bordell betreibt. Nach ihrer Befragung ist Azra sich sicher, es haben - zumindest in diesem Club - keine Orgien mit Kindern stattgefunden.

Nutzer haben auch angesehen