Wilder, Spur

Sendezeit: 01:15 - 02:15, 13.01.2022
Genre: Krimiserie, Staffel 1 - Episode 4
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 70% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Sarah Spale Bühlmann (Rosa Wilder), Andreas Matti (Paul Wilder), Marcus Signer (Manfred Kägi), Ruth Schwegler (Christine Wilder), Daniel Ludwig (Chef Fedpol)
  • Regie: Pierre Monnard
  • Andere Personen: Béla Batthyany, Alexander Szombath
Schweiz (2017) Rosa hat die vermisste Amina al-Baroudi schwer verletzt gefunden. Aber was ist in der Tatnacht passiert? Die junge Frau kann nicht verhört werden, da sie im Koma liegt.
Um das Bauprojekt Oberwies zu retten, macht Bundesanwältin Rossi einen Deal mit dem Investor al-Baroudi. Der Tod von Bodyguard Rashad hat ein Nachspiel für Kägi. Obwohl Rosa Wilder ihm den Rücken deckt, wird der Bundespolizist suspendiert.
So hat Rosa die Führung bei den Ermittlungen und wird Zeugin, wie die traumatisierte Amina al-Baroudi in einer kurzen Wachphase insistiert, sie sei verfolgt worden. Verzweifelt verlangt Vater Karim, den Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen - sonst will er das Bauprojekt in Oberwies abbrechen.
Rosa lässt die Frage keine Ruhe, wer die junge Frau verfolgt haben könnte. Sie braucht die Hilfe des suspendierten Kägi. Liefern die Aufzeichnungen in Aminas Notizbuch, das Rosa bei Rashad gefunden hat, neue Hinweise? Eine ihrer Zeichnungen kommt den beiden Ermittlern bekannt vor. Das Porträt des einäugigen Piraten hängt auch in Armon Todts Atelier. Ist er der Schlüssel zur Lösung des Falls?
Rosa und Kägi finden Splitter eines Scheinwerfers in der Schlucht, in deren Nähe Amina aufgefunden wurde. Ihre Verletzungen lassen den Schluss zu, dass sie auf der Flucht von einem Auto angefahren wurde. Ist der fahrerflüchtige Täter auch der Mörder von Armon? Die Suche nach dem Fluchtauto führt zum Hotel Bellevue. Das Hotelier-Paar Martin und Sophie Rindlisbacher verstrickt sich in Lügen. Rashad soll den Wagen in der Unfallnacht gefahren haben.
Bundesanwältin Rossi spielt das in die Karten: Für den Mord wird der tote Bodyguard verantwortlich gemacht, Amina ist entlastet. Der Fall Oberwies kann zu den Akten gelegt und das Bauprojekt damit gerettet werden. Für Rosa und Kägi klingt das nach einem schmutzigen Deal. Denn der Bodyguard hatte ein Alibi, und der Hotelier Rindlisbacher gesteht schließlich sogar, in der Tatnacht betrunken mit dem Auto gefahren zu sein. Er glaubte, eine Kollision mit einem Reh gehabt zu haben.
Für den Bauunternehmer Räber dagegen ist der Deal mit dem Investor Grund zum Feiern. In Ramsers Kneipe gibt er eine Runde aus. Sein siegesgewisses Verhalten provoziert Jakob Siegenthaler, und der Kochlehrling lässt sich zu einer Dummheit hinreißen. Auch Nicole legt sich mit ihrem Schwiegervater an. Sie findet geheime Unterlagen, die Räber schwer belasten. Doch erst ein amouröser Ausrutscher gibt dem Fall eine neue Wendung.

Nutzer haben auch angesehen