Der zweite Frühling

Sendezeit: 17:30 - 19:00, 15.01.2022
Genre: Komödie
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Nadja Tiller (Hanne Jahnke), Ursula Karusseit (Barbara Jarcik), Michael Degen (Georg Prokop), Jürgen Hentsch (Edzard Meiering), Susanne Schäfer (Janine Holler), Claudio Maniscalco (Simon Jahnke), Eva Maria Bayerwaltes (Oberschwester Inge), Willy Schultes (Friedrich), Carlheinz Choyinski (Heinz)
  • Drehbuch: Axel Hildebrand
  • Regie: Gabi Kubach
  • Produzent: ARD, Degeto
Deutschland (2003) Hanne und Barbara sind seit ihrer Jugend allerbeste Freundinnen. Dabei haben sich ihre Leben sehr unterschiedlich entwickelt: Während die reiche Versandhausbesitzerin Hanne in einer großen Villa in Erfurt residiert, lebt Barbara recht bescheiden von ihrer kleinen Witwenrente. Spontan beschließen die beiden, ihre Jugend wieder aufleben zu lassen, und zwar in Bad Elster, einem beschaulichen Kurort: Im zarten Alter von 17 Jahren erlebten die Freundinnen dort ihre ersten Abenteuer mit dem anderen Geschlecht, nun wollen sie es noch einmal wissen.
Die Kurleitung ist von der Lebenslust der beiden Damen allerdings gar nicht begeistert, allen voran die strenge Oberschwester Inge. Auf wesentlich mehr Verständnis stoßen die liebeshungrigen Freundinnen dagegen bei dem erfolgreichen Unternehmer Edzard und dem charmanten Weltenbummler Georg. Um bei den Herren optimal zu landen, tauschen Hanne und Barbara einfach ihre Rollen: Die schüchterne Witwe mimt die reiche Lebedame, um bei dem vermögenden Edzard nicht den Eindruck zu vermitteln, sie sei nur seines Geldes wegen an ihm interessiert.
Die lebenslustige Hanne dagegen schlüpft in die Rolle der armen Witwe, da der Lebemann Georg schlechte Erfahrungen mit reichen Frauen gemacht hat. Doch als Hannes verwöhnter Sohn Simon, dessen finanzielle Ansprüche von ihr nicht wie gewünscht erfüllt werden, aus Enttäuschung darüber die verliebten Herren über die wahren Identitäten von Hanne und Barbara aufklärt, scheint dies das Ende des so romantisch begonnenen Liebesabenteuers für Hanne und Barbara zu sein.
Hintergrundinformationen: Eine mit leichter Hand inszenierte Komödie um Romantik und Alter und darüber, wie unwichtig das Letztere ist, wenn es um wahre Liebe geht. In den Hauptrollen sind Nadja Tiller, Ursula Karusseit, Michael Degen und Jürgen Hentsch zu sehen.