Schneemann

Sendezeit: 22:15 - 00:05, 17.01.2022
Genre: Kriminalfilm
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 80% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Michael Fassbender (Harry Hole), Rebecca Ferguson (Katrine Bratt), Charlotte Gainsbourg (Rakel Fauke), Toby Jones (Carl Svenson), Chloë Sevigny (Sylvia / Anne Ottersen), Val Kilmer (Gert Rafto), J. K. Simmons (Arve Støp), Jonas Karlsson (Mathias), David Dencik (Vetlesen)
  • Regie: Tomas Alfredson
Großbritannien / USA (2017) Der Osloer Kommissar Harry Hole steckt in einer tiefen Lebenskrise: Seine Freundin Rakel hat sich von ihm getrennt und lebt bereits mit einem neuen Partner, dem Arzt Mathias Lund Helgesen , zusammen. Harrys Wohnung ist wegen Schimmelbefall unbewohnbar.
Ein neuer Fall, den Harry zunächst nicht übernehmen wollte, fordert bald seine volle Aufmerksamkeit. Eine junge Mutter ist verschwunden, in ihrem Garten steht ein Schneemann, der nicht von Kindern gebaut wurde. Um den Hals trägt der Schneemann einen Schal der Vermissten.
Eine junge Kollegin, Katrine Bratt , wird Harry von der Polizei zur Seite gestellt. Außerdem erprobt die Behörde eine neue Software, die die Video-Ermittlungsergebnisse aller an einem Fall arbeitenden Kollegen bündelt.
Noch ahnen die Ermittler nicht, dass der Schneemann ein Erkennungszeichen des Mörders ist. Katrine vermutet einen Zusammenhang mit einigen ungeklärten Fällen, bei denen auch Frauen spurlos verschwanden.
Die Suche nach Gemeinsamkeiten zwischen allen Opfern, den damaligen und den aktuellen, führt auf die Spuren des Geschäftsmannes Arve Støp , der die Olympischen Winterspiele nach Oslo holen will und ein Faible für sehr junge Frauen hat, sowie des Arztes Idar Vetlesen .
Beide Spuren erweisen sich jedoch als falsche Fährten, als Rakel ins Visier des Killers gerät und Harry klar wird, dass der Mörder ihn zu einem gefährlichen Spiel herausgefordert hat.
Hintergrundinformationen: Atmosphärisch dichte Verfilmung einer Vorlage von Jo Nesbø mit Starbesetzung. Spannender, atmosphärisch dichter Thriller mit einer gut verschachtelten Geschichte und glaubwürdigen Charakteren. Michael Fassbender und Rebecca Ferguson ("Mission: Impossible - Rogue Nation") sind die Stars des Films, der ein Ermittlerduo tief in die düsteren Abgründe der menschlichen Seele führt. Gedreht wurde in Bergen und Oslo. Prädikat "wertvoll" für Tomas Alfredsons Thriller: "Der Film versteht es trefflich, seine markanten Protagonisten ... in ein imposantes Setting mit hohen Schauwerten einzubinden. Sowohl die faszinierende norwegische Landschaft mit ihrer Weite als auch die Städte sind von der Kamera hervorragend eingefangen und werden im Dienst der Geschichte beeindruckend in Szene gesetzt. Die Bildgestaltung samt Farbkonzept ist sorgfältig ausgewählt und von hoher künstlerischer Qualität. 'Schneemann' ist knisternde Spannung aus dem hohen Norden." (aus der Begründung der Deutschen Film- und Medienbewertung, FBW) "Schneemann" ist der siebte Band von Nesbøs Bestseller-Reihe um Ermittler Harry Hole. In Oslo, Holes Stadt, kann man mittlerweile auf den Spuren des international bekannten Kriminalisten wandern: "Was Sherlock Holmes für London ist, ist Harry Hole für Oslo; so kann man zum Beispiel Harry-Hole-Stadtführungen durch Oslo buchen. 'Harry ist zu einer echten Institution geworden', meint Produzentin Robyn Slovo. 'Diese Figur ist so markant, weil sie einsilbig, schwierig im Umgang und in sich gekehrt ist, aber eben auch ein unerschrockener und begabter Ermittler in ihr steckt. In unserer Geschichte will sich Harry aber zunächst nicht in diesen neuen Fall hineinziehen lassen, mit dem eigentlich ein anderer betraut war.' Autor Jo Nesbø über Hauptdarsteller Michael Fassbender: "Als ich erfuhr, dass Michael Harry spielen sollte, fand ich das sofort eine brillante Idee. Zu dem Zeitpunkt war 'Shame' einer der besten Film, die gerade liefen, und Michael für mich einer der besten Darsteller des Jahres. Das war sehr aufregend! Einen perfekten Harry kann es nicht geben, aber ein Schauspieler mit so außergewöhnlichen Fähigkeiten wie Michael kommt dieser Perfektion schon sehr nahe." beide Zitate aus dem dt. Presseheft zum Film Bei einem im Winter spielenden Film mit dem Titel "Schneemann" spielt Schnee selbstredend eine Hauptrolle. Die Produktion hatte mit Johan Harnesk ihren eigenen "Snow Supervisor". Er war für den Echtschnee zuständig, da Regisseur Tomas Alfredson auf den Einsatz von Kunstschnee verzichten wollte. Als die Dreharbeiten im Winter begannen, war Schnee zunächst reichlich vorhanden, doch im Frühjahr war die Produktion darauf angewiesen, ihren realen Schnee aus einem berühmten Skigebiet nahe Oslo heranzuschaffen. Außerdem wurde in einem Kühlhaus gedreht, damit beim Sprechen auch die für tiefe Temperaturen typische Atemfahne vor dem Mund erscheint. Harnesk sagt, echter Schnee glitzere und funkele und habe viele Farben, Kunstschnee sei einfach nur einheitlich weiß. Regisseur Tomas Alfredson (geboren 1965 in Lidingö bei Stockholm) machte 2008 mit dem Vampir-Drama "So finster die Nacht" international auf sich aufmerksam. Danach drehte er mit internationaler Starbesetzung "Dame, König, As, Spion". Der vielbeschäftige Fassbender "quetschte" die Dreharbeiten zu "Schneemann" zwischen "Assassin's Creed" und "Alien: Covenant".