Lösegeld

Sendezeit: 20:15 - 22:40, 20.01.2022
Genre: Dramafilme
  • Darsteller: Yvan Attal, Anne Consigny, André Marcon
  • Drehbuch: Lucas Belvaux
  • Regie: Lucas Belvaux
  • Kamera: Pierre Milon
Frankreich (2009) 50 Millionen Euro Lösegeld! Diese unglaubliche Summe fordern die Entführer, um ihr Opfer freizulassen. Aber mit dem jungen Stanislas Graff ist einer der reichsten Männer Frankreichs in ihrer Gewalt, und es dürfte seiner Familie nicht schwerfallen, diesen Betrag aufzutreiben. Als ein abgeschnittener Finger des Entführten eintrifft, gibt es für Graffs Ehefrau Françoise keine Zweifel mehr über den Ernst der Lage. Während sie von den Konzernvorständen die Kaution besorgen lässt, erfährt Françoise vom verborgenen Doppelleben ihres Gatten. Stanislas hat nicht nur eine Geliebte, sondern auch hohe Spielschulden. Dennoch möchte Françoise das Lösegeld zahlen. In der Zwischenzeit wird Stanislas gedemütigt und misshandelt. Nach zwei gescheiterten Lösegeldübergaben wird seine Lage immer aussichtsloser. Bis ihm der Anführer der Kidnapper einen ungewöhnlichen Vorschlag macht. Stanislas kann gehen, wenn er sich selbst um die Zahlung des Lösegelds kümmert. Andernfalls würde wahllos ein Mensch ermordet werden - und er träge dafür die Verantwortung.
Für das Drehbuch seines Psychothrillers "Lösegeld" hat sich Filmemacher Lucas Belvaux an einen wahren Fall orientiert. 1978 wurde der belgische Geschäftsmanns Baron Empain unter ähnlichen Umständen entführt wie in dem spannenden Kriminalfilm. Die Hauptrolle des unmoralischen Opfers Stanislas Graff wird facettenreich von Yvan Attal dargestellt. Der weltweit gefragte Attal stand nicht nur bereits für Steven Spielberg ("München") und Sydney Pollack ("Die Dolmetscherin") vor der Kamera, sondern ist auch als Regisseur sehr erfolgreich ("Die brillante Mademoiselle Neïla"). Anne Consigny ("Van Gogh") spielt Graffs verunsicherte Gattin Françoise.