Pia und die wilde Natur, Das Zaubergras der Savanne

Sendezeit: 16:35 - 17:00, 23.01.2022
Genre: Kindersendung, Episode 9
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 80% gefällt diese Sendung
  • Regie: Christiane Streckfuß, Sylvia Obst
  • Kamera: Matthias Kraus
  • Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer, Manuel Weber, Benni Freibott
  • Produzent: Text+Bild Medienproductions GmbH, BR
  • Andere Personen: Ben Wolter, Marcella Müller
Deutschland (2014) Das Zaubergras der Savanne
In der Savanne leben die größten Landsäugetiere unseres Planeten. Riesige Herden von Pflanzenfressern ziehen durch das weite Grasland, gefolgt von jagdbereiten Raubtieren. Sie alle hängen vom Gras der Savanne ab.
Mit Wildtierschützer Stuart unternimmt Pia eine spannende Safari. Sie soll drei Grasfresser finden und fotografieren. Von denen gibt es genug. Fragt sich nur, wie Pia nahe genug herankommen kann, um ein Foto zu schießen. Pia und Stuart entdecken Springböcke, Zebras und Elefanten, und werden plötzlich von einem Nashorn überrascht.
In ihrer zweiten Aufgabe soll Pia herausfinden, welches das kleinste Raubtier der Savanne ist. Bei einem Sprungtraining nimmt sie den Karakal, auch Wüstenluchs genannt, näher unter die Lupe. Und im Gehege der afrikanischen Wildhunde kann sie aus nächster Nähe beobachten, warum sie die gefährlichsten Jäger der Savanne sind. Dagegen sieht das kleinste Raubtier der Savanne geradezu niedlich aus.
In einem Lebensraum wie der Savanne, die von so vielen Lebewesen geteilt wird, muss jeder schauen, wo er bleibt. Auch die Pflanzen machen da keine Ausnahme. Pia soll auf den Lieblingsbaum der Giraffe klettern und erlebt dabei, welche Tricks der Baum gegen Feinde entwickelt hat.
Hintergrundinformationen: Ab jetzt ist auch Pia auf der ganzen Welt unterwegs, immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. Beide wollen so viel wie möglich über die verschiedenen Tiere herausfinden, die sie auf ihren Reisen kennenlernen. Neben "Anna und die wilden Tiere" und "Pia und die wilden Tiere". In jeder Folge geht es um ein spezielles Tier. Das kann das Zebra in Afrika, das Baumkänguru in Australien oder auch der Fuchs bei uns im Wald sein. Anna und Pia treffen dabei Menschen, die sich mit diesen Tieren beschäftigen, mit ihnen arbeiten oder verwaiste Tierkinder großziehen, um sie wieder auszuwildern. Mit Fantasie, Kreativität und vor allem Witz erklären sie Grundlagen, Besonderes, aber auch Schwieriges.

Nutzer haben auch angesehen