SOKO Stuttgart, Escape-Room

Sendezeit: 18:00 - 19:00, 27.01.2022
Genre: Krimiserie, Staffel 13 - Episode 18
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 92% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Astrid M. Fünderich (Martina Seiffert), Peter Ketnath (Joachim Stoll), Jasmin Gassmann (Lea Gomez), Benjamin Strecker (Rico Sander), Karl Kranzkowski (Michael Kaiser), Michael Gaedt (Karl-Heinz Schrothmann), Mike Zaka Sommerfeldt (Jan Arnaud), Bärbel Stolz (Sibylle Beyer), Florian Wünsche (Dr. Benedikt Förster), Daniel Drewes (Alexander Gromer), Samir Fuchs (Boris Zeigler), Franziska Junge (Theresa Pfaff), Stephan Weber (Ludwig Pfaff)
  • Drehbuch: Colin Zech
  • Regie: Franziska Margarete Hoenisch
  • Kamera: Stefanie Reinhard
  • Musik: Uwe Schenk
  • Andere Personen: Sylvia Seuboth-Radtke, Uwe Schenk
Deutschland (2022) Aus einem Spiel wird tödlicher Ernst: Als Streifenpolizistin Sibylle Beyer sich mit Kollegen durch einen Stuttgarter Escape-Room rätselt, wird der Betreiber tot aufgefunden.
Die Kommissare nehmen die Ermittlungen auf. Schnell wird ihnen klar, dass das Opfer ein eigenbrötlerischer Typ war, der seit Jahren nur für seine Spiele lebte und mit seinem ehemaligen Geschäftspartner Boris Zeigler in der Escape-Room-Szene sehr erfolgreich war.
Aber warum stieg Boris Zeigler vor geraumer Zeit aus dem gemeinsamen Unternehmen aus? Die Ermittler vermuten, dass etwas zwischen den Männern vorgefallen war. Auch die Ehefrau des Opfers, Theresa Pfaff, reagiert ungewöhnlich gefasst auf die Todesnachricht. Vieles deutet darauf hin, dass es in der Ehe kriselte. Als plötzlich Anzeichen häuslicher Gewalt auftauchen, spitzt sich dieser Verdacht zu.
Gleichzeitig führt eine verschwundene Videoaufnahme zur Marketingagentur von Alexander Gromer. Warum fehlen die Aufzeichnungen des Firmenevents, welches in einem der Escape-Rooms des Opfers stattgefunden hat? Als Kommissar Rico Sander herausfindet, dass es einen Zusammenhang zwischen den erfundenen Rätseln des Opfers und der realen Tat geben könnte, lässt ihn das Rätselfieber nicht mehr los. Ist hier tatsächlich der entscheidende Hinweis zu finden, der die Tatperson überführt?

Nutzer haben auch angesehen