Der Traum vom Fliegen, Größenwahn und Machtkampf

Sendezeit: 21:05 - 22:00, 15.02.2022
Genre: Luftverkehr
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Regie: Tanja Dammertz, Anja Kindler
Deutschland / Frankreich / Großbritannien (2021) Zu keiner anderen Zeit in der Geschichte der Luftfahrt beherrschten mehr Flugzeuge den Himmel als im Zweiten Weltkrieg. Es ist die grausame Geschichte von Kamikazefliegern, von "Stukas" und Jagdflugzeugen, aber auch von wegweisenden technischen Errungenschaften wie der Erfindung des Strahltriebwerks, das die Luftfahrt revolutionieren sollte. Düsenjets konnten fortan in Schallgeschwindigkeit fliegen.
Auch die Passagierluftfahrt machte eine rasante Entwicklung durch: In den späten 40er Jahren dominierten noch immer Propellermaschinen den Himmel und nur wenige Reisende konnten sich überhaupt einen Flug leisten. Doch das sollte sich bald ändern. Innerhalb von nur wenigen Jahrzehnten entwickelte sich das Fliegen zum beinahe alltäglichen Fortbewegungsmittel. Mit der Einführung des legendären Jumbos, der Boeing 747, hatten plötzlich rund 600 Menschen im Flugzeug Platz. Darauf folgte der A380 mit bis zu 853 Reisenden an Bord.
Prognosen zufolge wird sich die Anzahl der Flugzeuge am Himmel in den nächsten zehn Jahren verdoppeln. Gleichzeitig ist Fliegen die mit weitem Abstand umweltschädlichste Art des Reisens. Die Luftfahrt steht heute vor einer der größten Herausforderungen in ihrer Geschichte. Wird es gelingen, zukünftig emissionsfrei zu fliegen?
Die zweiteilige Dokumentation unternimmt eine informative und facettenreiche Reise durch die Geschichte. Expertinnen und Experten ordnen die historischen Geschehnisse in den Kontext ein und zeigen auf, wie sich die Luftfahrt im Laufe der Zeit gewandelt hat.

Nutzer haben auch angesehen