Pfarrer Braun, Braun unter Verdacht

Sendezeit: 22:05 - 23:35, 26.02.2022
Genre: Krimireihe, Staffel 5 - Episode 3
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 94% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Ottfried Fischer (Pfarrer Braun), Hansi Jochmann (Roßhauptnerin), Antonio Wannek (Armin), Hans-Michael Rehberg (Bischof Hemmelrath), Gilbert von Sohlern (Priester Mühlich), Peter Heinrich Brix (Kommissar Geiger), Rainer Sellien (Claus Dahlheimer), Daniel Wiemer (Justus Scharold), Gaby Dohm (Äbtissin Rohrbach), Anna Maria Mühe (Novizin Anna), Bettina Kupfer (Schwester Johanna), Ulrike C. Tscharre (Schwester Maria), Martin Semmelrogge (Jakob), Timo Dierkes (Hermann Rammstet), Wolfgang Häntsch (Jürgen Braache), Peter Raffalt (Richter Trimmberg)
  • Regie: Axel de Roche
  • Redaktion: Gabriele Tafelmaier
  • Von: Arndt Stüwe
Deutschland (2007) Pfarrer Braun soll im Benediktinerinnenstift den Ritus der Ewigen Profess begleiten, das Treuegelöbnis der Novizinnen gegenüber Gott und ihrer Ordensgemeinschaft. Doch in der Nacht vor der Zeremonie wird an der Klostermauer der Privatdetektiv Hermann Rammstet erstochen. Braun entdeckt als Erster die Leiche - und wird daraufhin als mutmaßlicher Mörder festgenommen. Nur dank einer Kaution von Bischof Hemmelrath kommt er wieder auf freien Fuß und soll nun sogar in höchstem Auftrag "kriminalisieren". Während sich die Roßhauptnerin mit einem Trick ins Stift einschleicht, um Näheres über den Detektiv und die Schwestern herauszufinden, versucht Brauns Mesner Armin, ein besonders pikantes Geheimnis zu vertuschen. Aber da ist er nicht der Einzige.
Hintergrundinformationen: Pfarrer Braun löst seine Fälle nicht nur mit Gottes Hilfe und kriminalistischer Logik, sondern auch mit seinem ganz speziellen Humor, den der sympathische Schauspieler Ottfried Fischer auf unnachahmliche Weise verkörpert. Wie immer mit Hansi Jochmann als streitbare Haushälterin, Hans-Michael Rehberg als leidgeprüfter Bischof, Peter Heinrich Brix als begriffsstutziger Kommissar Geiger, Gilbert von Sohlern als Monsignore Mühlich und Antonio Wannek als Mesner Armin.

Nutzer haben auch angesehen