SOKO Stuttgart, Der letzte Tanz

Sendezeit: 18:00 - 19:00, 21.04.2022
Genre: Krimiserie, Staffel 11 - Episode 3
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 92% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Astrid M. Fünderich (Martina Seiffert), Peter Ketnath (Joachim Stoll), Yve Burbach (Selma Kirsch), Benjamin Strecker (Rico Sander), Karl Kranzkowski (Michael Kaiser), Mike Zaka Sommerfeldt (Jan Arnaud), Florian Wünsche (Benedikt Förster), Johanna Christine Gehlen (Anne Wöllner), Anne-Marie Waldeck (Sandra Wöllner), Barbara Prakopenka (Vivian Schleicher), Kathleen Gallego Zapata (Anastasia Blinow), Adela Botin (Katja Krylow), Karolina Buchta (Tanzlehrerin), Janina Agnes Schröder (Amelie Thalheim)
  • Drehbuch: Regina Dietl, Antoine Dengler
  • Regie: Claudia Jüptner-Jonstorff
  • Kamera: Andy Löv
  • Musik: Matthias Klein
  • Andere Personen: Harald Aue, Uwe Schenk
Deutschland (2019) Perfekte Choreografien, exzellente Technik - Anastasia Blinows Ballett-Internat hat einen ausgezeichneten Ruf. Bis die Schülerin Katja Krylow tot im Tanzsaal aufgefunden wird.
Mit den Bändern eines Ballettschuhs wurde die Tänzerin nachts beim Training erdrosselt. Als die Ermittler erfahren, dass Katja die Hauptrolle in der anstehenden Aufführung tanzen sollte, führt die Spur zu Katjas größter Konkurrentin: Vivian Schleicher.
Vivian wollte ebenfalls unbedingt die Hauptrolle tanzen und scheint vom Tod ihrer Mitschülerin wenig erschüttert. Doch auch bei Schulleiterin Anastasia Blinow stoßen die Ermittler auf Ungereimtheiten. Die Vermutung steht im Raum, dass Blinow eine große Menge Geld von der Schule unterschlagen hat, um ihre Eltern in Russland finanziell zu unterstützen. Wusste Katja davon und musste deswegen sterben?
Oder hat die beste Freundin des Opfers, Sandra Wöllner, etwas mit dem Mord zu tun? Die Mädchen waren wie Schwestern, da sich Sandras Mutter Anne um Katja gekümmert hat, nachdem deren Eltern vor einigen Jahren tödlich verunglückt waren. War Sandra eifersüchtig auf Katja, die nicht nur die Soloparts der Choreografien ergattern konnte, sondern auch die Liebe ihrer Mutter?
Klar ist: So friedlich, wie die Schülerinnen und die Leiterin Anastasia Blinow das Leben im Ballett-Internat beschreiben, war es definitiv nicht.

Nutzer haben auch angesehen