Tatort, Quartett in Leipzig

Sendezeit: 22:10 - 23:40, 11.05.2022
Genre: Krimireihe, Staffel 1 - Episode 458
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 71% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Peter Sodann (Hauptkommissar Ehrlicher), Bernd Michael Lade (Hauptkommissar Kain), Klaus J. Behrendt (Max Ballauf), Dietmar Bär (Freddy Schenk), Walter Nickel (Walter), Annekathrin Bürger (Frederike), Vadim Glowna (Professor Kleist), Theresa Hübchen (Claudia Kleist), Matthias Koeberlin (Ricardo Kleist), Fabian Busch (Manuel), Dirk Martens (Böhme), Max Herbrechter (Professor Hauke)
  • Drehbuch: Hans-Werner Honert, Fred Breinersdorfer, Wolfgang Panzer
  • Regie: Kaspar Heidelbach
  • Kamera: Daniel Koppelkamm
  • Musik: Arno Steffen
Deutschland (2000) Im romantischen Rosenthal - mitten in Leipzig - wird Dr. Maik Frei tot aufgefunden. Der "Alte Herr" der Burschenschaft Votania wurde hinterrücks erschlagen. Während die Leipziger Hauptkommissare Ehrlicher und Kain mit den Untersuchungen am Tatort beginnen, übernehmen auch die Kölner Hauptkommissare Ballauf und Schenk einen Mordfall im Burschenschaftsmilieu: Am Hauptbahnhof der Rhein-Metropole wird im Intercity aus Leipzig die Leiche von Dr. Karl Kuhn, ebenfalls "Alter Herr" der Votania, gefunden. Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergibt bei ihm eine Codein-Vergiftung.
Schnell stellt sich heraus, dass die beiden Toten kurz vor ihrem Ableben über ihre Mobiltelefone miteinander gesprochen haben. So kommen auch die beiden Kommissar-Duos zum ersten Mal in Kontakt. Rasch ist man sich einig: Jeder bleibt besser in seinem Revier. Als Ballauf jedoch erfährt, dass Karl Kuhn Leipzig für einen geheimnisvollen Besuch bei seinem Bruder in Köln verließ, überzeugt er seinen Kollegen Schenk, inkognito in der sächsischen Messemetropole zu ermitteln. Alle Spuren deuten auf das dortige Burschenschaftshaus der Votania, wo Ehrlicher und Kain bereits mit ihren Nachforschungen begonnen haben. Die beiden sind wenig begeistert vom Überraschungsbesuch aus Köln. Doch schließlich ziehen alle an einem Strang.
Ihre Ermittlungen führen sie auch zum Vorstand der Burschenschaft, Professor Kleist. Der anerkannte Lungenspezialist mit eigener Klinik kümmert sich engagiert um die Studenten seiner Vereinigung. Die Kommissare finden heraus, dass beide Mordopfer bei ihm angestellt waren. Frei arbeitete an einer wissenschaftlichen Studie und Kuhn als Assistenzarzt. Und beide hatten offensichtlich besondere Beziehungen zu Kleists hübscher Tochter Claudia, obwohl diese - nur auf Betreiben des Vaters - mit Kleists Juniorpartner Professor Hauke verlobt ist. Ihre Affären sind ein offenes Geheimnis unter den Burschenschaftlern, in das auch die vier Kommissare sehr schnell eingeweiht werden. Zu offensichtlich, als dass Eifersucht als Mordmotiv in Frage käme. Die Kommissare nehmen den Arbeitsplatz der Toten genauer unter die Lupe.

Nutzer haben auch angesehen